Abgeordnete Harald Schwartz (CSU) und Reinhold Strobl (SPD) übermitteln die Höhe der ...
Sport-Pauschale fließt wieder

Politik
Kreis Amberg-Sulzbach
26.07.2016
35
0

Amberg-Sulzbach. Gegen den Willen der SPD hat der Freistaat die Haushaltsmittel für Sportförderung im vierten Jahr in Folge nicht erhöht, teilte Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl mit. Sport- und Schützenvereine im Landkreis bekommen demnach etwa 150 000, die Amberger rund 70 500 Euro. Der Betrag, so der SPD-Politiker, sei im Einzelfall abhängig von den Mitgliedereinheiten. "Wir hätten uns da mehr versprochen", kritisiert der Haushaltspolitiker. Die Staatsregierung fördere mit der Pauschale wertvolle ehrenamtliche Arbeit, die täglich in unseren Vereinen geleistet werde: "Schade, dass der Betrag seit vier Jahren nicht erhöht wurde, obwohl die Kosten für die Arbeit der Vereine stetig angestiegen sind", so Strobl.

Dessen Parlamentskollege, Harald Schwartz (CSU), legt, ebenfalls in einer Pressenotiz, dar, dass der Förderbetrag im Vergleich zu 2015 um 4779 Euro gestiegen sei. Und er fügt hinzu: "Der Breitensport ist mehr als nur ein Hobby. In den Vereinen wird wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wesentlich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beiträgt." Berechnungsgrundlage für die Pauschale ist die Zahl der erwachsenen Mitglieder sowie die der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die zehnfache Gewichtung gibt. Weiterer Faktor ist die Zahl von Übungsleiterlizenzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.