Besondere Begegnung bei einem Besuch in Berlin
Wenn Alois Karl Alois Karl trifft

Erneut hat Alois Karl (vorne, Dritter von links) eine Besuchergruppe aus seinem Wahlkreis in Berlin empfangen. Eine besondere Freude machte der Bundestagsabgeordnete dabei dem Fahrtteilnehmer Dieter Wetzel. Er gratulierte ihm zum 75. Geburtstag und überreichte beim Treffen in der Bayerischen Landesvertretung einen persönlich gewidmeten Bildband. Bild: hfz
Politik
Kreis Amberg-Sulzbach
25.11.2016
24
0

Berlin/Amberg-Sulzbach. Für Alois Karl war es die erste Fahrt nach Berlin. Eingeladen hatte den Amberger und dessen Frau sein Namensvetter, der CSU-Bundestagsabgeordnete Alois Karl, der die Besuchergruppe aus den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Neumarkt sowie der Stadt Amberg in der Kuppel auf dem Reichstagsgebäude begrüßte.

Auf dem Programm stand neben einem Gespräch in der bayerischen Landesvertretung, einem Bummel über den Potsdamer Platz, dem ZDF-Hauptstadtstudio und dem DDR-Museum auch eine Führung durch das Bundeskanzleramt. Dort wurde gerade der rote Teppich für den Präsidenten Panamas ausgerollt.

Beim Gedankenaustausch im Reichstagsgebäude rückte die Neuordnung der Bund-Länder-Finanzierung in den Fokus. Karl, Mitglied des Haushaltsausschusses, sagte, es sei ihm wichtig, den Ländern Anreize zum achtsamen Umgang mit Geld zu geben und gleichzeitig die Zeit niedriger Zinsen für nachhaltige Infrastrukturmaßnahmen zu nutzen. Das gelinge Bayern besser als anderen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.