Mit dem Gelben Sack funktioniert es nicht
Müll trennen für China

Politik
Kreis Amberg-Sulzbach
22.10.2016
76
0

Amberg-Sulzbach. Der statistische Ausreißer sind die Bioabfälle: Beim Vergleich von 2015 und 2014 weisen sie mit rechnerisch fast 11 Kilo pro Einwohner eine Steigerungsrate von mehr als 100 Prozent auf. Das ist aber leicht zu erklären: 2014 lief diese Sammlung lediglich testweise in drei Gemeinden, erst seit Mai 2015 ist sie auf alle Kommunen ausgedehnt. Deshalb rechnet Robert Graf, der Leiter des Amtes für Abfallwirtschaft, erst für 2016 mit wirklich aussagekräftigen Zahlen.

Als er im Umweltausschuss die Entwicklung der Müllmengen erläuterte, stellte sich heraus, dass es abgesehen vom Bioabfall wenig Neues gibt: fast durchweg Anstiege bei den Zahlen pro Kopf. Das Anwachsen der Gesamtmenge auf rund 520 Kilogramm pro Einwohner basiert hauptsächlich auf den Wertstoffen (knapp 300 Kilogramm). Der Restmüll bewegt sich seit Jahren in einem Bereich um die 200 Kilo. "Die Menge, die in Schwandorf landet, hat sich kaum verändert", beschrieb es Graf.

Nach seinen Angaben wird der Sperrmüll aufgeteilt in eine holzige Fraktion, die man zu Spanplatten aufbereitet, und den brennbaren Teil, der in die Müllverbrennungsanlage nach Schwandorf kommt. Für alle Wertstoffe, die gesammelt und abgegeben werden, erzielt der Landkreis einen Erlös. "Und der ist für den Haushalt nicht unerheblich", sagte Amtsleiter Graf.

Erwin Geitner (CSU) sprach die Medienmeldung an, dass 44 Prozent der in Deutschland im Gelben Sack gesammelten Verpackungsabfälle nicht recycelt, sondern verbrannt würden. Graf schrieb das dem Umstand zu, dass bei dieser Art einer gebündelten Sammlung "der Gelbe Sack oft als zweiter Restmüllbehälter benutzt wird". Dadurch sei der Inhalt so verunreinigt, dass er für Recycling nicht mehr zu nutzen sei. "Auf den Wertstoffhöfen im Landkreis wird dagegen fast sortenrein gesammelt."

Zum so gewonnenen Material bemerkte Graf: "Recyceltes geht zu nahezu 90 Prozent nach China, weil die das vom Weltmarkt wegkaufen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.