Wertstoffhof der Gemeinde Birgland wird erweitert
Nummer 26

Politik
Kreis Amberg-Sulzbach
11.03.2016
20
0

Amberg-Sulzbach. Gut sechs Jahre nach dem Beschluss des Kreistags, die Wertstoffhöfe auszubauen, sind von den insgesamt 28 im Landkreis 25 erweitert. Als 26. soll jetzt derjenige in der Gemeinde Birgland an die Reihe kommen. Dem stimmte der Umweltausschuss am Mittwoch bei seiner Sitzung in Ensdorf zu.

Hinter der Entscheidung des Kreistags von Ende 2009 stand der Willen, das Erfassungssystem für Grün- und Gartenabfälle durch den Einbau von Auffahrrampen bzw. Containerversenkungen zu erweitern. In der Praxis bekamen die Nutzer dabei oft auch mehr Platz für die Anlieferung und einen "staubfreien" (asphaltierten) Untergrund. Weil bei diesen Kriterien die Wertstoffhöfe in Ursensollen und Rieden als sehr gut ausgestattet gelten, wurde dort noch keine Erweiterung geplant.

Dagegen sprach Robert Graf, der Leiter des Amtes für Abfallwirtschaft, im Birgländer Fall von einer begrenzten Fläche, die weder für eine Grüngutrampe noch für zusätzliche Container Platz lasse. Mit 1000 Quadratmetern sei diese Einrichtung eine der kleinsten im Landkreis. Man könne aber 600 Quadratmeter Erweiterungsfläche zur langfristigen Anpachtung bekommen. Nach dem Votum des Umweltausschusses beginnt die Planung für den Ausbau.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Birgland (23)Wertstoffhöfe (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.