5:3 gegen den SV Hahnbach
A-Junioren des FC Amberg holen den Pott

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
20.10.2016
35
0

Torreich und spannend - das Kreisfinale im Pokal der U19-Junioren bringt mit dem FC Amberg einen verdienten Sieger hervor - und mit Anton Schreyer den Mann des Tages.

Amberg. Die Mannschaft von Trainer Andreas Scheler setzte sich gegen den Bezirksoberliga-Konkurrenten SV Hahnbach mit 5:3 (3:2) durch und vertritt den Kreis Amberg/Weiden nun auf Bezirksebene, wo der FC am 17. April 2017 auf den Landesligisten SpVgg SV Weiden treffen wird. In den ersten Minuten brachten sich die FCA-Kicker durch individuelle Fehler gleich selbst unter Druck. Hierbei musste der sehr gut leitende Schiedsrichter gleich zweimal auf den Punkt zeigen. In der dritten Minute gerieten die Vilsstädter durch den Strafstoß von Nicolas Lindner in Rückstand, der aber zügig in 8. und 9. Minute durch den Doppelschlag von Anton Schreyer zur 2:1-Führung umgebogen wurde.

In 17. Minute wiederum ein Foulelfmeter für die Hahnbacher, den dieses Mal erneut Lindner zum 2:2 einnetzte. Noch vor der Pause fiel dann die 3:2-Führung des FC Amberg durch Schreyer (36.), die Vincent Schweiger mit seinem Lattenknaller in bester "Wembley"-Manier vorbereitet hatte.

Nur vier Minuten nach Anpfiff der zweiten Hälfte erhöhte der sich in absoluter Torlaune befindliche Schreyer auf 4:2 (49.), ehe Hahnbachs Tim Doschat (52.) eine Unstimmigkeit in der FC-Hintermannschaft zum 3:4 nutzten. Jedoch wurden die Hoffnungen der Gastgeber schnell wieder zunichte gemacht: Mit einem unwiderstehlichen Sololauf und herrlichem Torabschluss erhöhte Jordi Pirzer absolut verdient zum 5:3-Endstand (60.).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.