A-Klasse Nord
TSV Kümmersbruck verstärkt sich und hofft auf Klassenerhalt

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
19.03.2016
50
0

Amberg. Die Winterpause nähert sich dem Ende: Mit zwei Nachholpartien steigt die A-Klasse Nord in den Rest der Saison ein. Beim Spiel TSV Kümmersbruck gegen den FC Freihung erleben die Zuschauer ein Schlüsselspiel in Sachen Klassenerhalt. Peter Piesche, der zweite Trainer der Heimelf in diesem Spieljahr, ist mit seinem jungen Kader durchaus sehr zufrieden und erhofft sich, durch einen Heimerfolg den Anschluss herzustellen: "Unser erstes Ziel ist der Relegationsplatz 13 und wir haben berechtigte Hoffnungen, unser Vorhaben auch umsetzen zu können", so der Übungsleiter. "Bei unserem Kader hapert es noch am Torwart, aber mit sieben neuen und reaktivierten Spielern sind wir besser aufgestellt." Ihren Einstand werden gegen den FC Freihung Alexander Kosmidis (Griechenland) und Vadim Kiritschko (früher SVL Traßlberg) geben, dazu sind die reaktivierten Akteure Stefan Rubenbauer, Julian Biller, Ingo Schmid, Andreas Schön und Michael Braun für den Rest der Spielzeit fest eingeplant. Unter ganz anderen Vorzeichen messen sich der SV Sorghof II und die SF Ursulapoppenricht, allerdings kann sich nur der Sieger noch Hoffnungen machen, das Führungsduo FC Großalbershof und SV Michaelpoppenricht vielleicht doch noch abzufangen.

Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Kümmersbruck (15)Fußball A-Klasse Nord (52)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.