Bezirksliga Nord
Udo Hagerer dreht das Spiel

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
21.03.2016
35
0

Sorghof. Das war ein hartes Stück Arbeit für den SV Sorghof. Der SC Katzdorf führte zur Pause nicht unverdient mit 0:1, doch nach dem Seitenwechsel drehte Sorghof das Spiel und siegte mit 2:1. Mit einem Doppelpack schoss Udo Hagerer seine Elf zugleich an die Tabellenspitze der Bezirksliga Nord. Die Gäste mit Neu-Trainer Holger Fleck stellten sich nicht unerwartet als ein entschlossener Gegner vor, der darauf aus war, sich für die klare 0:3-Hinspielniederlage zu revanchieren. Entsprechend bissig und kampfbetont agierte der Sportclub.

Die Baierlein-Elf brauchte einige Zeit, um sich auf die unbequeme Spielweise der Gäste einzustellen. Durchaus verdient ging Katzdorf nach einem druckvollen Angriff über die linke Seite nach Hereingabe von Christian Mulzer durch Michael Bayerl mit 0:1 in Front (31.). Zuvor hatten die Hausherren ihre ersten ansatzweise Torchancen durch Carsten Steiner (8.) und Andreas Meyer (13.). Sorghof musste dann auch noch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Patrick Walzel verkraften (20.), der sich ohne gegnerische Einwirkung das Knie verdrehte. Doch die "Indianer" steckten auch diesen Rückschlag weg.

Im zweiten Abschnitt sah man ein weitaus bewusster auftretende Heimelf, die alles daran setzte, den Rückstand wettzumachen. Nachdem Andreas Meyer im Gästestrafraum zu Fall gebracht wurde, entschied der Unparteiische zum Unmut des SC-Anhanges auf Strafstoß. Udo Hagerer verwandelte zum 1:1 (53.). Nun waren die Gastgeber am Drücker. Gästekeeper Manuel Baumann parierte zunächst glänzend bei Schüssen von Andreas Meyer und Johannes Regler (60.). Dann klatschte ein Kopfball von Udo Hagerer an die Querlatte (65.).

Ein folgenschweres Missverständnis zwischen SC-Verteidiger Andreas Lehnerer und Torhüter Baumann begünstigte das 2:1-Siegtor durch Udo Hagerer (70.), der die scharfe Hereingabe von Thomas Götzl nur noch einschieben musste. Den Gästen wäre fast das 2:2 noch geglückt, als es nach einem Freistoß lichterloh vor dem Tor von Davide Damiano (88.) brannte, der den Dreier festhielt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Bezirksliga Nord (424)SV Sorghof (117)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.