Frauenfußball Bezirksliga
Acht Treffer, aber kein Sieger

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
26.10.2016
13
0

Amberg. Den Spitzenreiter und den Tabellensechsten der Frauenbezirksliga Nord trennen derzeit gerade mal drei Zähler, wobei das Spitzenspiel zwischen dem FC Oberviechtach-Teunz und der FT Schwandorf noch auf Halde liegt.

Deftige Pleite


Neu an die Tabellenführung schoss sich der Neuling SV Mitterkreith, der nach einem kleinen Einbruch nun wieder auf Kurs kommt und die DJK Utzenhofen mit einer satten 0:8-Auswärtspleite nach Hause schickte. Die Treffer der Gastgeberinnen teilten sich die überragende Kristin Senft (5), Tamara Nikl, Franziska Heigl und Marina Piendl. Die Lauterachtalerinnen bleiben dagegen im Keller.

Die SpVgg Ebermannsdorf machte durch ihren Auswärtserfolg wertvollen Boden gut machen. Beim SV Etzenricht, der ebenso wie die DJK Utzenhofen noch auf den ersten Sieg wartet, gelang ein verdienter 2:0-Sieg. Christina Losch hatte die Partie nach sieben Minuten in die richtige Ebene gelenkt und mit dem zweiten Tor durch Steffi Moser (18.) war das Match gelaufen, da sich die Vilstalerinnen nicht mehr die Butter vom Brot nehmen ließen.

Ursensollen bleibt dran


Den Anschluss an die Spitze stellte die SG Ursensollen/Illschwang durch den klaren 5:1-Erfolg beim ebenfalls stark gefährdeten TSV Flossenbürg wieder herstellen. Lena Schmaußer (12.) besorgte die frühe Führung, die Simone Ströhl (55.) und Sabrina Singer (64.) nach der Pause ausbauten. Zwar kam der TSV durch Katharina Kiehl in der 71. zum Ehrentreffer, der Sieg der Gäste war aber nicht in Gefahr, erneut Schmaußer (73.) sowie Judith Luber (83.) legten noch nach.

Ein tolles Fußballspiel sahen die Fans beim Landkreisderby und Spitzenspiel zwischen dem TSV Theuern II und dem SV 08 Auerbach, das 4:4 (3:1) endete.

Die Heimelf ging durch Anna Wanninger (7.) in Führung, für die Gäste glich Akesha Jones (23.) aus. Dann übernahm erneut der TSV das Ruder und Tore von Johanna Gruber (30.) und erneut Anna Wanninger (36.) setzten die Signale auf "Heimdreier".

Spiel gedreht


Aber der Gast aus Auerbach zeigte im zweiten Durchgang seine Fähigkeiten und drehte durch Akesha Jones (70./82.) und Melanie Reng (73.) das Spiel. Die Landesligareserve aus Theuern bewies aber wieder Moral und Johanna Gruber markierte drei Minuten vor dem Abpfiff den verdienten Ausgleich.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV 08 Auerbach (123)Frauenfußball-Bezirksliga (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.