Frauenfußball
Kracher beim FC Edelsfeld

Mit Nachholspielen und Pokalpartien haben die Fußballerinnen das Jahr 2016 begonnen, ab dem kommenden Wochenende ist wieder regulärer Ligaspielbetrieb. Bild: ref
Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
31.03.2016
57
0

Die Winterpause im Frauenfußball ist auch für den FC Edelsfeld vorbei. Das erste Spiel beschert der Truppe von Trainer Fischer gleich einen Kracher.

Amberg. Der souveräne Tabellenführer der Bezirksoberliga, der TSV Theuern, kommt auf den Hahnenkamm. Der Landesligaaspirant spielte bisher eine blitzsaubere Runde - neun Siege und lediglich ein Remis. Der Aufstieg allerdings ist noch nicht in trockenen Tüchern, zu hartnäckig sitzt ihm dabei der SV Neusorg mit nur fünf Punkten Abstand im Nacken. Von Rang drei (Regensburg) bis zum ersten Abstiegsplatz neun (Ziegetsdorf) trennen die Teams gerade einmal sieben Punkte - und der FC Edelsfeld liegt genau mittendrin. Drei Zähler Vorsprung nach hinten stellen kein beruhigendes Polster dar. Im Hinspiel in Theuern konnte der FC lange mithalten und musste sich nur mit 1:2 geschlagen geben.

Nur einen Sieg und ein Unentschieden verbuchen die fußballerinnen des TuS Rosenberg bisher. Die rote Laterne hängt hier seit geraumer Zeit, richten soll es an der Seitenlinie der neue Trainer Rene Kutschenreiter. Gegen den SV Wilting gab es im Hinspiel eine deutliche 2:5-Niederlage, dennoch läuft es bei den favorisierten Gästen nicht ganz so gut wie im Vorjahr, als sie lange um die Meisterschaft mitspielten.

Mit dem 3:0-Erfolg über die DJK Utzenhofen im Nachholspiel der Frauenbezirksliga Nord hat die SpVgg Ebermannsdorf am letzten Samstag den Start in die Restrückrunde erfolgreich eingeleitet. An der Spitze der Liga thront mit neun Siegen und nur einer Niederlage (0:1 bei der SG Ursensollen) der SV 08 Auerbach, knapp vor dem FC Oberviechtach-Teunz, dem wiederum der FC Schwarzenfeld auf den Fersen ist. Der Tabellenführer aus Auerbach erwartet die FT Eintracht Schwandorf, die über den vorletzten Rang nicht hinausgekommen ist und große Abstiegssorgen hat. Noch haben die Naabstädter das rettende Ufer aber in Sichtweite, so dass sich der Spitzenreiter auf einen heißen Tanz einstellen muss.

Im Derby zwischen der DJK Utzenhofen (7.) und der SG Ursensollen (4.) haben die Gäste die bessere Ausgangsposition. Für die Pongratz-Truppe wäre jeder Punktgewinn wichtig, um sich von den gefährdeten Plätzen weiter distanzieren zu können. Dies möchte auch die SpVgg Ebermannsdorf und dieses Vorhaben des Rangsechsten sollte gegen den noch punktlosen Neuling FC Bergham auch zu realisieren sein.

FrauenfußballBezirksoberliga

Rosenberg - Wilting Sa. 17 Uhr

Edelsfeld - Theuern Sa. 17 Uhr

Altenstadt/V. - Thalmassing So. 13 Uhr

SC Regensb. II - Ziegetsdorf So. 13 Uhr

SpVgg SVWeiden - Neusorg So. 14 Uhr

Bezirksliga Nord

Nabburg II - Teunz Sa. 15.15 Uhr

Auerbach - Schwandorf Sa. 16 Uhr

Ebermannsdorf - Bergham Sa. 17 Uhr

Utzenhofen - Ursensollen Sa. 17 Uhr

Schwarzenfeld - Flossenbürg So. 15 Uhr

Kreisliga 1

Altenstadt II - Auerbach II Sa. 12.30 Uhr

SpVgg Weiden II - Eschenb. Sa. 17 Uhr

Moosbach - Etzenricht Sa. 17 Uhr

Theuern III - Neudorf II So. 17 Uhr

Kreisliga 2

Dachelhofen - Katzdorf Sa. 15 Uhr

Schwarzenfeld II - Steinberg Sa. 16 Uhr

Altendorf - Fischbach Sa. 17 Uhr

Gebenbach - Ensdorf Sa. 18 Uhr

Frauen Freizeitliga 1

Parkstein - Neusorg Sa. 16 Uhr

Rieden - Ammerthal Sa. 16 Uhr

Edelsfeld - Germ. Amberg So. 10.30 Uhr

Ebermannsd. - M.Poppenr. So. 10.30 Uhr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.