Frauenfußball
Ursensollen schlägt SV 08 Auerbach

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
13.09.2016
40
0

Die Fußballerinnen der SG Ursensollen sorgen für die erste Überraschung der neuen Bezirksliga-Saison. Nicht sehr erfreut darüber sind die Damen des SV 08 Auerbach.

Amberg. Recht durchwachsen verlief der Start für die Frauenfußballteams in der Bezirksliga Nord: Das Quintett begann mit zwei Derbys, die den TSV Theuern II und die SG Ursensollen als Gewinner, die DJK Utzenhofen und den SV 08 Auerbach als jeweils knappen Verlierer sahen. Dazu konnte die SpVgg Ebermannsdorf beim letztjährigen Tabellendritten FC Oberviechtach-Teunz nichts erben.

Utzenhofen und Theuern II (1:2) hatten sich schon vor Wochenfrist duelliert. Für eine kleine Überraschung sorgte die SG Ursensollen im zweiten Kreisderby gegen den Aufstiegskandidaten aus Auerbach, der knapp mit 2:1 in die Schranken gewiesen werden konnte. Die Heimelf konnte bereits nach sieben Minuten durch einen von Sophie Scheller verwandelten Strafstoß in Führung gehen. Die leicht favorisierten Gäste drängten auf den Ausgleich, der ihnen auch in der 38. Minute durch ihre umtriebige Torjägerin Akeisha Jones gelang. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, den schließlich Judith Luber zehn Minuten vor dem Abpfiff für die Gastgeberinnen entscheiden konnte.

Auf Rang drei konnte sich der FC Oberviechtach-Teunz in der letzten Saison platzieren und die Leistung der Heimelf beim 4:2 gegen die SpVgg Ebermannsdorf gibt durchaus Anlass, wieder auf eine guten Rang zu spekulieren. Den erhoffen sich auch die keineswegs schlechten Gäste aus dem Vilstal, obwohl es für sie zum Saisonauftakt nichts zu erben gab. In der flotten Partie brachte Nadine Schart den FC nach 20 Minuten in Front, aber die Freude währte nur kurz, denn bereits 120 Sekunden später glich Steffi Moser für die SpVgg Ebermannsdorf aus. Nach einer halben Stunde sorgte Rebecca Schmid wieder für Freude bei den Gastgeberinnen, bei denen Kerstin Uschold mit ihren beiden Treffern nach 46 und 59 Minuten den Heimsieg eintütete. Christina Losch verbesserte zwar in der 65. Minute das Ergebnis, aber zu mehr reichte es für die Gäste aus dem Vilstal nicht mehr. Erster Spitzenreiter ist etwas überraschend der SV Mitterkreith, der den TSV Flossenbürg mit 8:0 ausknockte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.