Fußball A-Klasse Nord
Krönung der Aufholjagd

ESV Amberg kontra FV Vilseck II: Gerald Weizer (links) im Kopfballduell mit Andreas Kraus, rechts vorne Vilsecks Kapitän Tobias Grassler. Mit 1:6 verloren die Amberger klar das Duell gegen die Bezirksligareserve. Bild: ref
Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
20.09.2016
99
0

Beim 3:1-Sieg in Neudorf schießt die Reserve der DJK Gebenbach alle vier Tore und verteidigt damit die Tabellenführung in der A-Klasse Nord. Verfolger Theuern hält im letzten Moment den Anschluss.

Amberg. Ein Eigentor musste herhalten, um Neudorf den Ehrentreffer zu ermöglichen. Und in Theuern ein Elfmeter kurz vor Abpfiff, der den 3:2-Erfolg über die DJK Amberg nach einer Aufholjagd krönte.

TuS Rosenberg II 7:0 (4:0) DJK Ursensollen II

Tore: 1:0/2:0 (1./6.) Marco Utz, 3:0 (20.) Andreas Schwendner, 4:0 (27.) Christian Hausknecht, 5:0 (60.) Marco Utz, 6:0 (63.) Lucas Schuppe, 7:0 (82.) Dimitri Deppe - SR: David Berendes (1. FC Neukirchen) - Zuschauer: 15.

TSV Theuern 3:2 (0:1) DJK Amberg

Tore: 0:1 (30.) Eigentor, 0:2 (61.) Nikolai Becker, 1:2 (74.) Christoph Koller, 2:2 (85.) Sebastian Fruth, 3:2 (90., Foulelfmeter) Patrick Paulus - SR: Michael Hollweck (Höhenberg) - Zuschauer: 30.

(war) Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich der TSV und die DJK Amberg. Wobei "offen" vor allem auf die Abwehrreihen beider Mannschaften zu traf. Keines der fünf Tore war heraus gespielt, sondern entstand durch Fehler in der Hintermannschaft. Nach einer halben Stunde gingen die Gäste durch ein Eigentor in Führung. Als nach gut 60 Minuten die DJK den zweiten Treffer erzielte, sah es schon wie die erste Niederlage für Theuern aus. Aber in der letzten Viertelstunde bewiesen die Hausherren Moral: Koller verwertete einen Abpraller zum Anschlusstreffer, und ein Freistoß durch Fruth fast von der Mittellinie hüpfte durch den DJK-Strafraum und ins Tor. In der Schlussminute verwandelte Paulus einen Foulelfmeter zum 3:2-Sieg.

SV Sorghof II 2:4 (2:1) FC Kaltenbrunn

Tore: 1:0 (20.) Patrick Grünbauer, 2:0 (25.) Kubilay Kuscuoglu, 2:1/2:2/2:3 (37./64./81.) Taiwo Adelusi, 2:4 (88.) Anthony Maya - SR: Andreas Basler (DJK Ehenfeld ) - Zuschauer: 40.

(era) Selbst eine 2:0-Führung reichte der Landesligareserve des SV Sorghof nicht, um im vierten Versuch den ersten Heimsieg der Saison unter Dach und Fach zu bringen. Die Graf-Truppe baute im zweiten Spielabschnitt stark ab. Zunächst lief es gut für Sorghof II. Patrick Grünbauer und Kubilay Kuscuoglu münzen die Feldüberlegenheit in eine frühe 2:0-Führung um. Doch danach schlich sich der Schlendrian ein bei den Gastgebern und die Gäste witterten Morgenluft, auch weil Taiwo Adelusi noch vor der Pause der Anschlusstreffer gelang. Nach dem Seitenwechsel lief so gut wie nichts mehr bei der SV-Reserve. Der FC hingegen konnte das Spiel immer mehr an sich reißen, was auch belohnt wurde. Durch zwei weitere Tore brachte Taiwo sein Team auf die Siegesstraße. Als Sorghof II in der Schlussphase alles nach vorne warf, gelang Anthony Maya der Treffer zum 2:4-Endstand.

SV Etzelwang 2:0 (1:0) Michaelpoppenricht

Tore: 1:0 (15.) Matthias Fenzel, 2:0 (77.) Jürgen Hartmann - SR: Fritz Pickel (ASV Schwend) - Zuschauer: 55.

(csk) Der SV Etzelwang legte einen Glanzstart hin, denn schon nach acht Minuten stand es 1:0 durch Matthias Fenzel. Auf nassem Geläuf ging in der ersten Hälfte nicht viel Spielerisches zusammen. In den letzten 15 Minuten der ersten Hälfte hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, konnten daraus aber keine gefährlichen Situationen generieren. Die Etzelwanger kamen mit etwas mehr Schwung aus der Kabine und hatten (53.) die Riesengelegenheit zum 2:0: Eine Flanke von Matthias Fenzel nahm Jürgen Hartmann direkt, doch Poppenrichts Torwart verhinderte mit einer Glanztat auf der Linie den Treffer. Zehn Minuten später hatte der SVE dann Glück, als ein Kopfball der Gäste an den Pfosten klatschte. Etzelwang übernahm die Kontrolle und erzielte in der 77. Minute die Vorentscheidung: Flanke mit dem Außenrist von Bastian Weber, und in der Mitte lauerte Jürgen Hartmann, der aus kurzer Distanz das 2:0 markierte.

TSV Neudorf 1:3 (0:2) DJK Gebenbach II

Tore: 0:1 (4.) Bastian Beller, 0:2 (40.) Fabian Frank, 1:2 (53.) Eigentor, 1:3 (70.) Manuel Hammer - SR: Johann Grünauer (FSV Waldthurn) - Zuschauer: 30.

ESV Amberg 1:6 (0:3) FV Vilseck II

Tore: 0:1 (16., Eigentor) Stefan Eschenwecker, 0:2 (39.) Cameron Steffey, 0:3 (44.) Tobias Grassler, 0:4 (61.) Pierrre Robinson, 1:4 (68.) Michael Maafi, 1:5 (71., Elfmeter) Michael Ruppert, 1:6 (85.) Marco Hörl - SR: Erdogan Sahinbay (SV Inter Bergsteig) - Zuschauer: 15.

Die Gäste gingen schon nach einer Viertelstunde durch ein Eigentor, das auf die schwierigen Platzbedingungen zurückzuführen ist, in Führung. Den Sieg hat sich der FV Vilseck II mit einer überlegenen Leistung der ganzen Partie über und vereinzelnder Vorstößen des ESV nicht mehr nehmen lassen und verdient mit 6:1 gewonnen.

Ursulapoppenricht 0:4 (0:2) FSV Gärbershof

Tore: 0:1 (25., Elfmeter) Christoph Hierl, 0:2 (35.) Alexander Sommer, 0:3 (60.) Toni Fickentscher, 0:4 (80.) Thomas Utz - SR: Andreas Sacharjuk (SGS Amberg) - Zuschauer: 40.

Die erste Chance der Gärbershofer wurde sofort genutzt, indem sie einen Strafstoß sicher verwandelten. Das 0:2 entstand nach einem Einfachen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und einem satten Fernschuss von Alexander Sommer, ein Gärbershofer Verteidiger. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Sportfreunde das Heft in die Hand zu nehmen. Dies gelang meist nur bis zum gegnerischen Sechzehnmeterraum. Einzig Höllerer prüfte nach schönem Spielzug den Gästekeeper. Mit dem 0:3 durch Fickentscher nach einer Ecke war das Spiel entschieden. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste nach einem Konter noch das 0:4 - verdient, aber um zwei Tore zu hoch.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Theuern (35)Fußball A-Klasse Nord (39)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.