Fußball A-Klasse Süd
Entscheidende neun Minuten in der Verlängerung

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
30.08.2016
58
0

Amberg. Die Nachspielzeit in Etzenricht hatte es in sich: Neun Minuten länger ließ Schiedsrichterin Anna-Lena Mayer die beiden Mannschaften auf dem Platz, bedingt durch zwei schwere Verletzungen. Zwei Tore, ein Platzverweis waren die Bilanz dieser Verlängerung, in der die SG Etzenricht in der 97. Minute den Siegtreffer zum 5:4 gegen die Reserve des SV Schmidmühlen erzielte und damit die Spitzenposition in der A-Klasse Süd behauptete.

Inter Amberg II 0:2 (0:1) SVL Traßlberg II

Tore: 0:1/0:2 (7./87.) Axl Fernandez - SR: Karlheinz Englhart (SV. Hahnbach) - Zuschauer: 30.

ASV Haselmühl II 1:1 (0:1) FC Edelsfeld II

Tore: 0:1 (8.) Andreas Breu, 1:1 (53.) Khaled Qassm Abdolah - Zuschauer: 35 - Gelb-Rot: (60.) Moritz Strehl (Edelsfeld) - SR: Siegmund Weber.

(pmea) Die Gäste gingen in der Anfangsphase völlig überraschend in Führung. Nach dem Ausgleich für den ASV bestimmte dieser das Spielgeschehen und kam zu einigen guten Tormöglichkeiten, brachte aber den Ball nicht im Kasten unter.

SSV Paulsdorf II 1:2 (1:1) SG Ehenfeld

Tore: 0:1 (32.) Thomas Meissner, 1:1 (41.) Ilir Mujku, 1:2 (79., Eigentor) - SR: Andreas Sacharjuk (SG Siemens Amberg) - Zuschauer: 30.

SV Freudenberg II 0:5 (0:3) TuS Hohenburg

Tore: 0:1 Ludwig Semmler (11.), 0:2 Michael Landshammer (26.), 0:3 Michael Landshammer (45.), 0:4 Calvin Yates (53.), 0:5 Florian Schiessl (63.) - SR: Andreas Sacharjuk (Amberg) - Zuschauer: 70.

(koa) Einen auch in der Höhe verdienten Sieg landeten die Gäste aus Hohenburg gegen die ersatzgeschwächten Freudenberger. Im Spiel bei drückender Hitze nutzten die Gäste ihre Überlegenheit und gingen bereits in der 11. Minute nach einem Fehlpass im Mittelfeld und einem Abwehrfehler durch Ludwig Semmler mit 1:0 in Führung. Der Spielführer der Gäste, Michael Landshammer, erzielte die weiteren Tore in der ersten Spielhälfte (26.,45.) und so stand es bereits in der Halbzeit 0:3. Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild; Freudenberg war zwar bemüht, die Gäste aus Hohenburg aber überlegen und erzielten durch Celvin Yates (53.) und Florian Schiessl(63.) zwei weitere Tore zum ungefährdeten 0:5-Endstand. Nach zwei Niederlagen in Folge gilt es für Freudenberg auf schnelle Rückkehr der Verletzten zu hoffen, um an alte Stärke wieder anknüpfen zu können.

DJK Utzenhofen II 2:2 (2:2) Germania Amberg II

Tore: 1:0 (4.) Mohammad Hahseminsab, 1:1 (7.) Maximilian Danzer, 1:2 (19.) Hermann Kohl, 2:2 (33.) Bernd Hummel - SR: Markus Lehner (TuS Kastl) - Zuschauer: 25.

(auna) Das Unentschieden war Schwerstarbeit für die DJK Utzenhofen. Durch die gute Einstellung und der aktiven Mitwirkung des Betreuers Bernd Hummel ist der zweiten Mannschaft gegen den Tabellenzweiten ein 2:2 gelungen. In der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichen.

SG Etzenricht II 5:4 (1:1) SV Schmidmühlen II

Tore: 1:0 (28.) Markus Siegler, 1:1 (42.) Pascal Zurbriggen, 1:2 (60.) Markus Braun, 1:3 (67.) Pascal Zurbriggen, 2:3 (72.) Mohamed Kaka, 3:3/4:3 (76./86., Elfmeter) Ramiz Mulic, 4:4 (90.+6) Christian Hummel, 5:4 (90.+7) Tobias Wurmitzer - Gelb-Rot: (90.+9) Christian Hummel (Schmidmühlen) - SR: Anna-Lena Mayer (VfB Thanhausen)- Zuschauer: 30.

Überschattet wurde diese Partie von zwei wohl schwereren Verletzungen von Spielern der SG. Emmanuel Reiff wurde mit einer Platzwunde am Arm und einen Handgelenksbruch ins Klinikum gebracht, Mohamed Kaka musste vom Notarzt versorgt werden, nachdem er eine Kopfverletzung erlitten hatte. Das Sportliche: Neun Tore zeigen, dass trotz der Hitze hohes Tempo gegangen wurde, das 1:1 zur Pause entsprach dem Spielgeschehen, beide Teams ließen viele Chancen legen. Das änderte sich nach dem Wechsel. Die SG vermochte die Schmidmühlener Flügelspieler nicht unter Kontrolle zu bekommen und lag zwischenzeitlich 1:3 hinten. Der später verletzte Kaka sorgte für den Anschluss, Mulic drehte das Ergebnis nach einem Steilpass von Spielertrainer Kushtrim Mehmeti und einem Elfmeter, verursacht am Elfmeter. Wegen der Verletzungspausen wurde die lange Nachspielzeit noch spannender. Hummel ließ die Gäste über einen Teilerfolg jubeln, doch der SG-Kapitän Tobias Wurmitzer überwand den herauseilenden Gäste-Keeper Benedikt Ries zum 5:4-Endstand.

DJK Ensdorf II 2:1 (1:1) SG Rieden II

Tore: 1:0 (7.) Marco Schmidt, 1:1 (44.) Johannes Weigert, 2:1 (72.) Philipp Donhauser - SR: Albert Bayerl (Hörmannsdorf) - Zuschauer: 80.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball A-Klasse Süd (35)SG Etzenricht (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.