Fußball A-Klasse Süd
Germania Amberg nur 0:0 beim Spitzenreiter

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
13.09.2016
55
0

Amberg. Das Spitzenspiel der A-Klasse Süd zwischen der SG Etzenricht II und Germania Amberg II endete zwar 0:0, hatte aber im Gastgeber den eigentlichen Sieger. Denn Germania könnte vom zweiten Platz verdrängt werden, wenn die SG Ehenfeld am Mittwoch (14. September) das Nachholspiel gegen Utzenhofen II gewinnt - was wahrscheinlich ist, denn die DJK ist Letzter.

SG Etzenricht II 0:0 Germania Amberg II

SR: Bernd Reil (TSV Pleystein) - Zuschauer: 20.

Ein 0:0 der besseren Art lieferte sich der Erste mit dem Zweiten der Spielklasse und die Spielgemeinschaft bleibt als Spitzenreiter im laufenden Wettbewerb weiter ungeschlagen. Dabei hatten die Gastgeber anfangs mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen, denn es fiel die komplette Innenverteidigung aus. Dieses Handicap nutzten die Amberger vor der Pause, holten sich ein Übergewicht und erarbeiteten sich auch zwei dicke Möglichkeiten. Fünf Minuten vor der Pause ließ Gezim Mehmeti (SG) allerdings eine Mega-Chance liegen, als er in einer 1:1-Situation gegen Germania-Torwart Stephan Hensel über die Latte donnerte.

Inter Amberg II 3:2 (1:1) TuS Hohenburg

Tore: 1:0 (4.) Lukas Sarol, 1:1 (8.) Tobias Tischner, 2:1 (55.) Lukas Sarol, 2:2 (63.) Michael Landshammer, 3:2 (78.) Miguel Beutel - SR: Manuel Röhrer (TuS Rosenberg) - Zuschauer: 30.

DJK Ensdorf II 2:3 (1:1) SSV Paulsdorf II

Tore: 0:1 (9.) Thomas Rubenbauer, 1:1 (35.) Dominic Falter, 1:2 (54.) Thomas Ritschel, 2:2 (58.) Georg Jobst, 2:3 (89.) Thomas Rubenbauer - SR: Boris Finkel (FSV Gärbershof) - Zuschauer: 20.

(traa) Praktisch in letzter Minute sicherten sich die Gäste einen insgesamt verdienten Sieg. Die Hausherren, die gut mithielten, egalisierten durch Dominic Falter (35.) die SSV-Führung, für die sich Thomas Rubenbauer verantwortlich zeichnete (9.). Nach dem Wechsel brachte Thomas Ritschel (54.) die Gäste erneut in Führung. Wenig später der Ausgleich per Kopf durch Georg Jobst (58.). Kurz vor Schluss sorgte ein Kopfballtreffer von Thomas Rubenbauer für die Entscheidung.

DJK Utzenhofen II 1:4 (1:2) SG Rieden II

Tore: 0:1 (17.) Benjamin List, 1:1 (22.) Mohammad Hahseminsab, 1:2 (25.) Matthias Maler, 1:3 (60.) Christoph Hofrichter, 1:4 (77.) Johannes Weigert - SR: Andrej Hart (TSV Kümmersbruck) - Zuschauer: 40.

(auna) Hochverdient gewann der 1.FC Rieden/Vilshofen II in Utzenhofen. Rieden war schneller und hatten eine bessere Spielanlage.

FC Edelsfeld II 4:2 (2:1) SVL Traßlberg II

Tore: 1:0 (10.) Thomas Mauritz, 1:1 (23.) Fabian Pamler, 2:1 (38.) Marco Pilhofer, 3:1 (75.) Eigentor, 3:2 (83.) Michael Birkl, 4:2 (89.) Daniel Dehling - SR: Iraklis Papafotiou (FC Freihung) - Zuschauer: 40.

(bkna) Unnötigerweise bis zur letzten Minute musste der klar überlegene FC Edelsfeld bangen, um den ersten Saisonsieg in trockene Tücher zu bringen. Bereits in der ersten Hälfte hätte der Gastgeber den Sack zumachen können, doch klarste Chancen wurden liegengelassen. Auch nach der Pause ging man grob fahrlässig mit besten Einschussmöglichkeiten um. So war es nicht verwunderlich, dass die 3:1 Führung durch einen verunglückten Rettungsversuch eines Gästespielers fiel. Doch auch der Zwei-Tore-Vorsprung brachte nicht die nötige Sicherheit. Als in der 83. Minute der SVL zum Anschluss traf, wurde die Partie nochmal spannend und erst Daniel Dehling erlöste kurz vor dem Schlusspfiff sein Team.

ASV Haselmühl II 0:2 (0:1) SV Schmidmühlen II

Tore: 0:1 (3.) Kai Artmann, 0:2 (50.) Matthias Segerer - SR: Andreas Sacharjuk (SGS Amberg) - Zuschauer: 50.

Die Gäste konnten jeweils in der Anfangsphase der jeweiligen Spielzeit ein Tor erzielen, als die Heimelf scheinbar noch nicht auf dem Platz war.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball A-Klasse Süd (46)SG Etzenricht II (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.