Fußball A-Klasse Süd
Hoffen auf einen Ausrutscher

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
08.10.2016
19
0

Amberg. Die ersten Sieben in der Rangliste der A-Klasse Süd trennen nur magere vier Punkte: Aber auch der SVL Traßlberg II hat als Träger der Roten Laterne nur vier Zähler weniger als der SV Inter Bergsteig Amberg II, der auf dem neunten Platz logiert. Beste Voraussetzungen für eine spannende Saison. Nach dem "Königsmord" an der SG Etzenricht hat der SSV Paulsdorf II selbst die Tabellenführung erklommen, die es nun beim SV Inter Amberg II zu verteidigen gilt, der sich aus dem Abstiegskampf raushalten möchte.

Auf einen Ausrutscher Paulsdorfs hoffen die zahlreichen Verfolger mit dem punktgleichen Germania Amberg II an der Spitze. Der Ex-Kreisklassist gibt seine Visitenkarte beim Nachbarn und derzeitigen Tabellenletzten SVL Traßlberg II ab und diese Aufgabe sollte vom Vize zu stemmen sein. Muss er auch, wenn Germania in Sachen Kreisklassen-Wiederaufstieg gehört werden möchte.

Einen Punkt weniger hat der TuS Hohenburg eingefahren. Die Schinhammer-Jungs sind derzeit gut im Saft, aber auf sie wartet im Lauterachtalderby beim SV Schmidmühlen II eine heikle Aufgabe, die nicht leicht zu lösen sein wird. An guten Tagen ist der SV Schmidmühlen II immer für Überraschungen und damit auch für Punkte gut.

Die SG Ehenfeld/Hirschau II kommt ebenfalls auf 20 Zähler und hat die Tabellenführung durch die etwas überraschende Heimniederlage gegen den ASV Haselmühl II zunächst einmal verspielt. Doch trotz dieser Niederlage ist Spielertrainer Martin Winkler durchaus "sehr zufrieden, denn es passt bei uns alles. Ich bin stolz auf die Jungs, die sehr gut mitziehen und der derzeitige Platz ist für unsere Verhältnisse super", freut sich der Trainer. Für das Spiel auf dem Hahnenkamm in Edelsfeld erhofft sich Winkler, dass es gelingt, den letzten Ausrutscher gegen Haselmühl II auszumerzen.

Lange thronte die SG Etzenricht II auf dem ersten Rang und dort will die Spielgemeinschaft auch wieder hin. Das Heimspiel gegen die DJK Utzenhofen II, die am letzten Spieltag die Rote Laterne abgeben konnte, soll natürlich gewonnen werden. Durch den Auswärtserfolg bei der SG Ehenfeld sorgte der ASV Haselmühl II für einen Knaller und dieser Elan soll auch in das Vilstalderby gegen den Aufsteiger SG Rieden II/Vilshofen mitgenommen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball A-Klasse Nord (52)SSV Paulsdorf II (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.