Fußball A-Klasse Süd
Lancelots Treffer alleine reicht nicht

Der Schniattenbacher Torjäger Benjamin Schneider (Mitte hinten) hat voll abgezogen. Der Gebenbacher Kapitän Bastian Beller (vorne unten) kann nur noch in Deckung gehen. Bild: Ziegler
Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
04.04.2016
83
0

Auch ohne ein Prophet zu sein, werden wohl der TuS Schnaittenbach und der SV Raigering II auf den Rängen eins und zwei über die Ziellinie der A-Klasse Süd gehen, wobei der TuS Schnaittenbach beste Optionen auf die Meisterschaft hat.

Amberg. Am Tabellenende wird die Luft für den diesmal spielfreien SV Loderhof II immer dünner, denn bei noch sieben auszutragenden Partien müssen mehr als sieben Punkte gut gemacht werden - das ist alleine der Abstand zu Rang 13.

Gegen diesen ungeliebten Platz der Abstiegsrelegation kämpfen vor allem der SV Inter Bergsteig Amberg II, die DJK Ursensollen II und die DJK Utzenhofen II an, aber auch der ASV Haselmühl II ist noch nicht aus dem Schneider. Durch seinen 2:0-Erfolg über den FC Edelsfeld II bleiben die kleinen Panduren dem TuS Schnaittenbach auf den Fersen, aber eigentlich glauben nur wenige, dass sich der TuS Schnaittenbach noch die Butter vom Brot nehmen lassen wird. Das spielerische Übergewicht auf dem Platz münzte der SV Raigering II auch schnell in ein Tor um. In der elften Minute staubte Sergej Bernhardt zur Führung ab. In der zweiten Hälfte löste sich Edelsfeld aus der Raigeringer Umklammerung und die Partie gestaltete sich ausgeglichener - aber Höhepunkte blieben aus.

Der TuS Schnaittenbach lief im Schlager der Liga bei der DJK Gebenbach II schnell in ein sicheres Fahrwasser, denn Dominik Mikalauskas schaffte nach zehn Minuten die Führung für den Favoriten, und Gabi Schimon legte acht Minuten später nach. Doch die Landesligareserve bot Paroli und kam in der 22. Minute durch Lancelot Mayerhofer zum Anschlusstreffer. Die TuS-Abwehr, die im 21. Match erst das neunte Gegentor hinnehmen musste, verteidigte den Vorsprung. Als Florian Hiltl eine Viertelstunde vor dem Abpfiff einen weiteren Treffer erzielte, war der 3:1-Dreier unter Dach und Fach.

Gegen den ASV Haselmühl II hätte die DJK Utzenhofen II wichtige Punkte im Kampf gegen den Relegationsplatz sammeln können, doch es kam anders: Die Vilstaler schafften nach einer guten halben Stunde gegen die engagierten Lauterachtaler die Führung und verteidigten sie wiederum eine gute halbe Stunde lang. Dann machten binnen sieben Minuten erneut Majewski sowie Daniel Brunner den Sack zu. Die DJK Utzenhofen bleibt nach der 0:3-Heimpleite im Abstiegsstrudel, und die Vilstaler haben einen wichtigen Schritt zum Ligaerhalt getan.

Abstiegskampf pur galt auch für das Match SV Inter Bergsteig Amberg II gegen die DJK Ursensollen II, das 1:1 hilft beiden Teams nicht wirklich weiter und sie verharren mit der gleichen mageren Punktzahl 14 knapp über und knapp unter dem Strich. Jürgen Liebrecht hatte die Heimmannschaft nach einer halben Stunde in Front gebracht, der Ausgleich durch den eingewechselten Hans-Georg Schinhammer nach Wiederanpfiff war der Lohn für den Kampfgeist der Jungs vom Rengberg.

Ebenfalls 1:1 trennten sich der SVL Traßlberg II und der TuS Hohenburg in einem Spiel, das weder für den Aufstieg noch für den Abstieg Bedeutung hatte. Michael Semmler hatte für die Lauterachtaler nach 69 Minuten den richtigen Riecher, aber Fußballlegende Oliver Pütz sicherte den Platzherren noch einen Zähler.

Der SV Schmidmühlen II dürfte nach seinem 3:2-Erfolg beim SSV Paulsdorf II auch endgültig gerettet sein. Auf dem Sandplatz sorgte Kai Hartmann für eine frühe Führung der Gäste, die Markus Schindler erst zu Beginn der zweiten Halbzeit egalisieren konnte. Doch die Gäste nutzten den Weg über einen Einwurf zum Führungstreffer durch Tobi Baier (57.), und Marco Pirzer erhöhte aus 1:3 (65.). Zwar kamen die Jungs von Trainerfuchs Heiner Swiderski noch einmal durch Alex Grau (74.) heran, konnten aber das Gästegehäuse nicht mehr entscheidend gefährden.

DJK Gebenbach II 1:3 (1:2) TuS Schnaittenbach

Tore: 0:1 (10.) Dominik Mikalauskas, 0:2 (18./Elfmeter) Gabi Schimon, 1:2 (22.) Lancelot Mayerhofer, 1:3 (77.) Florian Hiltl - SR: Enes Özbay (Anad. Weiden) - Zuschauer: 100.

SV Raigering II 2:0 (2:0) FC Edelsfeld II

Tore: 1:0 (10.) Sergej Bernhardt, 2:0 (40.) Christian Pirzer - SR: Josef Schatz (SV Freudenberg) - Zuschauer: 45.

SVL Traßlberg II 1:1 (0:0) TuS Hohenburg

Tore: 0:1 (69.) Michael Semmler, 1:1 (80.) Oliver Pütz - SR : Wolfgang Spiller (SV Loderhof) - Zuschauer: 50.

DJK Utzenhofen II 0:3 (0:1) ASV Haselmühl II

Tore: 0:1/0:2 (32./68.) Matthias Majewski, 0:3 (75./Elfmeter) Daniel Brunner - SR: Erdogan Sahinbay (Inter Bergsteig Amberg) - Zuschauer: 50.

Inter Amberg II 1:1 (1:0) DJK Ursensollen II

Tore: 1:0 (32./Elfmeter) Jürgen Liebrecht, 1:1 (47.) Hans-Georg Schinhammer - SR: David Berendes (1. FC Neukirchen) - Zuschauer: 35.

SSV Paulsdorf II 2:3 (0:1) SV Schmidmühlen II

Tore: 0:1 (13.) Kai Artmann, 1:1 (47.) Markus Schindler, 1:2 (57.) Tobias Baier, 1:3 (65.) Marco Pirzer, 2:3 (74.) Alexander Grau - SR: Georg Ott (SV Kemnath) - Zuschauer: 30.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.