Fußball A-Klasse Süd
Schlechte Karten für Ursnesollens Reserve

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
20.05.2016
29
0

Amberg. Nur noch eine Entscheidung steht in der A-Klasse Süd aus. Der TuS Schnaittenbach holte sich nach einer überragenden Saison mit 25 Siegen in Folge das Ticket für die Kreisklasse. Vize SV Raigering II will dorthin auch wieder zurück, sollte im Saisonfinale gegen den künftigen B-Klassisten SV Loderhof II seine Punkte 65 bis 67 an Land ziehen können und misst sich in der Aufstiegsrelegation zunächst mit dem Rangzweiten der A-Klasse Ost. Kandidaten sind dort der SV Schönkirch (2.) und der TSV Flossenbürg (3.), aber auch der SV Waldau (1.) und der ASV Neustadt (4.) könnten noch auf diesem Rang landen.

Höchst umstritten bleibt in der Rangliste Platz 13, der in die Abstiegsrelegation mit Freihung oder der SG Etzenricht/Weiherhammer II führt. Die schlechtesten Karten hat die DJK Ursensollen II, die zwei Punkte hinter Utzenhofen II und Edelsfeld II auf eben diesem Platz rangiert. Fünf Siege haben die Jungs vom Rengberg in 25 Partien eingefahren, ein sechster wäre überlebenswichtig, um sich vielleicht doch noch die Relegationsstrapazen ersparen zu können, die auch der ersten Mannschaft der DJK Ursensollen drohen. Die Heimelf erwartet die SG Ehenfeld/Hirschau II, die mit einer grundsoliden Saison den fünften Tabellenplatz bereits zementiert hat. Ein schwieriger, aber auch kein unschlagbarer Kontrahent für die Gastgeber, die natürlich einen ganz anderen Druck wie die Jungs aus dem Pott verspüren. Gewinnt Ursensollen II nicht, wären Utzenhofen II und Edelsfeld II am sicheren Ufer, aber das sind erstmal Spekulationen.

Die Lauterachtaler erwarten im Wirlbachstadion den SSV Paulsdorf II, dessen Endplatzierung bereits in Stein gemeißelt ist. "Bei uns ist die Luft schon ein wenig heraus", findet Trainerlegende Heiner Swiderski, der auch in der nächsten Saison für den SSV Paulsdorf II verantwortlich zeichnen wird. "Zudem sind für uns Spiele an Wochentagen grundsätzlich schlecht, vier Spieler fehlen uns in Utzenhofen auf alle Fälle." Für die neue Saison sind die Vorbereitungen bereits gut gediehen, Kader und Trainer bleiben zusammen und dann muss man mal abwarten, was unter dem Strich herauskommen wird.

Auch auf dem Hahnenkamm treibt das Relegationsgespenst sein Unwesen, denn beim ASV Haselmühl II etwas zu erben, dürfte schwierig sein und bei der drohenden neunten Auswärtsniederlage könnte es für den FC Edelsfeld II noch einmal richtig eng werden.

Nur noch für die Galerie messen sich der TuS Hohenburg und der SV Schmidmühlen II zum Lauterachtalderby, wobei die Hausherren die etwas besseren Karten besitzen dürften.

Auch der SV Inter Bergsteig Amberg II hat sich erfolgreich ins Saisonziel gerettet und kann nun ganz entspannt der favorisierten DJK Gebenbach II auf den Zahn fühlen. "A gmahte Wiesn" sollte das Match der kleinen Panduren gegen den SV Loderhof II werden, das auf Samstag, 21. Mai, verlegt wurde.

A-Klasse Süd

30. und letzter Spieltag

Utzenhofen II - Paulsdorf II Fr. 18.30 Uhr

Inter II - Gebenbach II Fr. 18.30 Uhr

Hohenburg - Schmidmühlen II Fr. 18.30 Uhr

Haselmühl II - Edelsfeld II Fr. 18.30 Uhr

Ursensollen II - Ehenfeld II Fr. 18.30 Uhr

Raigering II - Loderhof II Sa. 14 Uhr



1. TuS Schnaittenbach 26 135:11 75

2. SV Raigering II 25 73:25 64



3. DJK Gebenbach II 25 60:41 47

4. TuS Hohenburg 25 67:38 45

5. SG Ehenfeld II 25 46:38 40

6. SSV Paulsdorf II 25 37:40 37

7. SVL Traßlberg II 26 48:46 33

8. SV Schmidmühlen II 25 30:50 27

9. ASV Haselmühl II 25 29:43 26

10. SV Inter Amberg II 25 28:51 25

11. FC Edelsfeld II 25 30:56 23

12. DJK Utzenhofen II 25 22:62 23



13. DJK Ursensollen II 25 23:57 21

14. Loderhof/Sulzbach II 25 15:85 7
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball A-Klasse Süd (46)DJK Ursensollen II (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.