Fußball A-Klasse Süd
Siegtreffer in letzter Minute

Verbissener Zweikampf zwischen Maximilian Vandrey (links) vom SV Schmidmühlen II gegen Michael Högl vom SV Freudenberg II (rechts). Bild: Ziegler
Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
23.08.2016
79
0

In der vergangenen Saison entging die SG Etzenricht haarscharf der Abstiegsrelegation - im Verbund mit der zweiten Mannschaft der TSG Weiherhammer. Jetzt spielen die Etzenrichter in der A-Klasse Süd zusammen mit der Reserve des SC Luhe-Wildenau - und das scheint besser zu klappen.

Amberg. Denn souverän führt die Spielgemeinschaft die Liga an, der 2:0-Erfolg in Traßlberg war der vierte Dreier im vierten Spiel. Kreisklassen-Absteiger Germania Amberg II hält Anschluss durch einen knappen 2:1-Erfolg gegen die Paulsdorfer Reserve, und Kai Artmann erlöste den SV Schmidmühlen II mit dem Siegtreffer in letzter Minute.

Germania Amberg II 2:1 (1:0) SSV Paulsdorf II

Tore: 1:0 (39.) Hermann Kohl, 2:0 (64.) Florian Glatt, 2:1 (65.) Andreas Wiessnet - SR: Boris Finkel (FSV Gärbershof) - Zuschauer: 20.

Das Spiel war hart umkämpft, und nach der 2:1-Führung durch Andreas Wiessnet wollte Paulsdorf unbedingt den Ausgleich - das Anrennen war vergeblich.

SV Schmidmühlen II 2:1 (1:1) SV Freudenberg II

Tore: 1:0 (5.) Tim Hierl, 1:1 (30.) Maximilian Reindl, 2:1 (90.+2.) Kai Artmann - SR: Rene Östereich (FSV Gärbershof) - Zuschauer: 35.

(fopa) Insbesondere aufgrund der zweiten Hälfte behielt der Gastgeber alle drei Punkte zu Recht. Bereits in der 5. Minute ging Schmidmühlen in Führung. Nach einer Ecke verlängerte Tim Hierl den Ball ins lange Eck. Etwas überraschend dann der Ausgleich in der 33. Minute, als Maximilian Reindl von der rechten Seite kommend den Ball unhaltbar versenkte. Noch vor der Pause hatte Schmidmühlen durch Mathias Segerer und Tim Hierl binnen zwei Minuten die Chance zur Führung, Freudenberg rettete sich aber in die Pause.

In der zweiten Hälfte dann klare Feldvorteile für Schmidmühlen, aber es dauerte bis zur letzten Spielminute, um die drei Punkte einzutüten. Kai Artmann vollstreckte aus 20 Metern zum 2:1 Sieg-Treffer.

SVL Traßlberg II 0:2 (0:0) SG Etzenricht II

Tore: 0:1 (62.) Ramiz Mulic, 0:2 (69.) Marco Brünsch - SR: Thorsten Pentner - Zuschauer: 25.

Auch die zweite Mannschaft des SVL musste eine Niederlage gegen den SV Etzenricht einstecken, zwar nicht so hoch wie die erste. Aber Niederlage bleibt Niederlage. Das, was das Heimteam an diesem Wochenende zeigte, macht nicht unbedingt Mut für die kommenden Spiele. Etzenricht gab über 90 Minuten lang den Ton an, und der SVL hatte wenig dagegen zu setzen.

FC Edelsfeld II 1:3 (1:0) SV Inter Amberg II

Tore: 1:0 (30.) Bernd Dehling, 1:1/1:2 (53./63.) Miguel Beutel, 1:3 (83.) Erdi Yalcin - SR: Andreas Sacharjuk (SGS Amberg) - Zuschauer: 60.

(bkna) Den vergebenen hochkarätigen Chancen der ersten Hälfte trauerte der FCE am Ende nach. Mit einem schmeichelhaften Rückstand von 0:1 für die Gäste ging es in die Pause. Nach dem Ausgleichstreffer aus dem Nichts verlor die Heimelf vollkommen den Faden, und spätestens nach der Gästeführung war die Messe gelesen.

SG Ehenfeld 2:2 (1:2) SG Rieden II

Tore: 0:1 (3.) Johannes Weigert, 0:2 (13.) Benjamin List, 1:2 (29.) Martin Winkler, 2:2 (74./Elfmeter) Thomas Meissner - SR: Karl-Heinz Grollmisch (FC Schlicht) - Zuschauer: 50.

(rus) Die Gäste aus dem Vilstal waren vom Anpfiff an präsenter und ehe sich die Heimelf gefunden hatte, stand es 0:2 durch Johannes Weigert und Benjamin List, die jeweils krasse Abwehrfehler zu Toren nutzten. Nach und nach fand die SG mehr in die Begegnung und Martin Winkler gelang mit einem Kopfball nach einem Freistoß von Moritz Groher der Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel kam von den Gäste nicht mehr viel aber auch die Elf von Martin Winkler benötigte einen Strafstoß zum Ausgleich. Nach einem Foul an ihm selbst hatte allerdings Thomas Meissner viel Glück bei der Ausführung des Elfmeters, denn der Gäste-Keeper hatte seine Hände am Ball. In der Schlussphase war die Heimelf dem Sieg näher, aber Matthias Weigert im Gäste-Gehäuse reagierte bei drei Chancen hervorragend und rettete seinem Team das durchaus verdiente Remis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball A-Klasse Süd (46)Germania Amberg II (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.