Fußball A-Klasse Süd
Spielgemeinschaft löst Spielgemeinschaft ab

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
27.09.2016
55
0

Amberg. Sechs Runden lang führte die Spielgemeinschaft des SV Etzenricht II mit dem SC Luhe-Wildenau II die Tabelle der A-Klasse Süd an - bis die Reservisten aus Rieden und Vilshofen kamen. Die nahmen dank Torjäger Johannes Weigert einen Punkt mit und stießen Etzenricht und Co. vom Thron. Auf dem sitzt seit Samstag die SG Ehenfeld, die parallel bei Inter Amberg einen 3:0-Sieg landete. Der TuS Hohenburg unterstrich seine Ambitionen mit einem ebenfalls 3:0-Erfolg beim FC Edelsfeld II und setzte sich auf dem vierten Platz fest.

Inter Amberg II 0:3 (0:2) SG Ehenfeld

Tore: 0:1 (34.) Bastian Mader, 0:2/0:3 (40./59.) Christian Bunk - SR: Boris Finkel (Gärbershof) - Zuschauer: 30.

SVL Traßlberg II 0:5 (0:2) SV Schmidmühlen II

Tore: 0:1 (15.) Marco Eckstein, 0:2 (43.) Kai Artmann, 0:3 (50.) Michael Kübler, 0:4 (60.) Marco Eckstein, 0:5 (84.) Tobias Baier - SR: Markus Schreiner (TSV Etting) - Zuschauer: 15.

SG Etzenricht II 3:3 (1:2) SG Rieden II

Tore: 0:1 (13.) Johannes Weigert, 1:1 (24.) Alexander Weiß, 1:2 (34.) Johannes Weigert, 2:2 (71.) Alexander Weiß, 3:2 (72.) Markus Siegler, 3:3 (83.) Johannes Weigert - SR: Sebastian Völkl (SpVgg Moosbach) - Zuschauer: 60 - Rot: (79.) Alexander Karras (Rieden) wegen Tätlichkeit.

Dank ihres Top-Torjägers Johannes Weigert entführte der 1. FC Rieden einen Punkt. Der 25-jährige traf am Samstagmittag dreimal, schraubte seine eigene Quote auf elf Treffer. Wie es das Resultat aussagt, hatten die Angriffsformationen einen besseren Tag erwischt als die Verteidiger. So glich die SG um Spielertrainer Kushtrim Mehmeti den Pausenrückstand nach dem zweiten Torerfolg von Alexander Weiß in der 71. Minute aus, ging bereits zwei Minuten später zum 3:2 durch Markus Siegler. Die Führung hatte bis sechs Minuten vor dem Schlusspfiff Bestand. Weigert setzte den Schlusspunkt zum letztlich gerechten Unentschieden. In Unterzahl, denn Schiri Sebastian Völkl strafte den unbeherrschten Riedener Alexander Karras mit einer Roten Karte ab.

DJK Ensdorf II 7:0 (1:0) DJK Utzenhofen II

Tore: 1:0 (10.) Dominic Falter, 2:0/3:0 (57./65.) Tim Maak, 4:0 (68.) Markus Pangerl, 5:0 (79.) Dominic Falter, 6:0/7:0 (80./83.) Philipp Donhauser - SR: Josef Decker (SV Schmidmühlen) - Zuschauer: 20.

(traa) Einen in keiner Phase des Spiels gefährdeten Kantersieg landete die zweite Mannschaft der DJK Ensdorf gegen den Namensvetter aus Utzenhofen. In der ersten Hälfte vergab die Truppe von Ensdorfs Coach Martin Edenharter klare Möglichkeiten, so dass es mit einer knappen 1:0-Führung durch Dominic Falter in die Pause ging.

Nach dem Wechsel sorgten erneut Dominic Falter sowie die Einwechselspieler Tim Maak, Markus Pangerl und zweimal Philipp Donhauser für den klare Verhältnisse.

SV Freudenberg II 1:4 (0:1) SSV Paulsdorf II

Tore: 0:1 Thomas Rubenbauer (12.), 0:2 Andreas Wiessnet (71.), 1:2 Robert Dotzler (77.), 1:3 Thomas Rubenbauer (79.), 1:4 Thomas Rubenbauer (85. Foulelfmeter) - SR: Anton Münch (DJK Amberg) - Zuschauer: 80.

(koa) Lediglich in der ersten Halbzeit konnte die Freudenberger Reserve das Spiel ausgeglichen gestalten, somit geht der Auswärtssieg der Gäste in Ordnung. Die einzige Tormöglichkeit in der ersten Hälfte nutzte Thomas Rubenbauer (12.) zur 0:1-Pausenführung.

Nach dem Wechsel erhöhte Paulsdorf die Schlagzahl und netzte in den letzten 20 Minuten dreimal ein. Andreas Wiessnet sowie zweimal Gästetorjäger Thomas Rubenbauer zeichneten sich hierfür verantwortlich. Den einzigen Heimtreffer erzielte Robert Dotzler zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer. Dennoch war die Freudenberger Leistung eine Steigerung gegenüber den vergangenen Wochen.

ASV Haselmühl II 2:4 (0:3) Germania Amberg II

Tore: 0:1/0:2 (9./32.) Hermann Kohl, 0:3 (43., Foulelfmeter) Thomas Schwab, 1:3 (57.) Contrill Smith, 2:3 (59.) Khaled Qassm Abdolah, 2:4 (83.) Christopher Reichenberger - Zuschauer: 35 - Besondere Vorkommnisse: Schiri pfeift nach 83 Minuten das Spiel ab - SR: Sergej Aleschko.

In der ersten Spielhälfte bestimmten die Gäste das Spielgeschehen und konnten zur Pause klar mit 3:0 in Führung gehen. Der ASV konnte noch auf 2:3 verkürzen, aber nach dem 2:4 für die Germanen pfiff der Schiedsrichter völlig unverständlich nach 83. Minuten das Spiel ab und beraubte der Heimelf die Chance auf eine Ergebnisverbesserung.

FC Edelsfeld II 0:3 (0:1) TuS Hohenburg

Tore: 0:1 (25.) Michael Landshammer, 0:2 (56.) Markus Weber, 0:3 (81.) Calvin Yates - SR: Lothar Sachs (Rückersdorf) - Zuschauer: 40.

(bkna) In allen Belangen überlegen zeigte sich der TuS Hohenburg am Hahnenkamm. Nur zu Beginn konnte der FCE II dem Favoriten Paroli bieten, doch nach der Führung der Gäste durch Landshammer fand man kein Rezept gegen die agiler wirkenden Hohenburger. Auch nach der Pause behielten die Gäste das Heft klar in der Hand und die Treffer durch Weber und Yates spiegelten den Spielverlauf deutlich wieder.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.