Fußball A-Klasse Süd
Vier Mannschaften in der Gefahrenzone

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
16.04.2016
9
0

Amberg. "Im Süden nichts Neues": Die A-Klassen-Meisterschaft läuft nur über den TuS Schnaittenbach und den SV Raigering II, der sich aber eher auf die Aufstiegsrelegation konzentrieren wird. Die Chancen des Tabellenletzten SV Loderhof II minimieren sich von Woche zu Woche, der Abstiegsrelegationsplatz ist aber umkämpft, denn hier gibt es gleich ein Quartett an Bewerbern. Der Tabellenführer aus Schnaittenbach braucht noch drei Siege aus fünf Partien, um endgültig abzufeiern. Der nächste Meilenstein soll beim SSV Paulsdorf II gesetzt werden. Allerdings gehören die Hausherren zur besseren Hälfte der Liga.

Verfolger SV Raigering II erwartet den SV Schmidmühlen II, der am vergangenen Spieltag zumindest praktisch bei zehn Punkten Vorsprung den Ligaerhalt eingetütet hat. Am Tabellenende erwartet der SV Loderhof II den TuS Hohenburg. Sollten die Herzogstädter auch gegen die angriffsfreudigen Gäste leer ausgehen, muss man sich beim SV Loderhof II auf eine neue Saison in der B-Klasse einstellen. Diese tristen Gedanken wollen der ASV Haselmühl II, die DJK Ursensollen II, der SV Inter Bergsteig Amberg II und die DJK Utzenhofen unbedingt vermeiden - das wird noch ein ganzes enges Rennen; sogar ein zusätzliches Stechen erscheint nicht unwahrscheinlich.

Besondere Bedeutung kommt schon mal dem Spiel des SV Inter Bergsteig Amberg II gegen den ASV Haselmühl II zu: Die Hausherren haben in Hohenburg überrascht und sich mal wieder knapp über den Strich in der Tabelle gesetzt. Da muss nachgelegt werden - und das Heimspiel gegen einen direkten Konkurrenten bietet die Möglichkeit dazu. Bei der Gäste-Truppe des Trainerduos Franz-Josef Hammer und Florian Schafberger "läuft es gerade mittelprächtig", so Hammer. "Zwar haben wir nach der Winterpause nur gegen Raigering II verloren, aber mit Unentschieden kommst du auch nicht weiter." Zwei wichtige Spiele stehen für die Vilstaler an, denn "nach dem Match beim SV Inter erwarten wir den SV Loderhof II. Aus diesen beiden Begegnungen brauchen wir Minimum vier Punkte", fordert Hammer. Nach einer Trainingsverletzung fällt Sebastian Bauer für den Rest der Saison aus, ansonsten sind alle Mann an Bord.

Heikle Auswärtsaufgaben haben die Reserven aus Ursensollen und Utzenhofen zu absolvieren. Die Männer vom Rängberg geben ihre Visitenkarte beim Tabellendritten und Favoriten DJK Gebenbach II ab. Ebenso hat er SVL Traßlberg II die besseren Karten als sein Gegner aus dem Lauterachtal. Die DJK Utzenhofen II ist auf dem Abstiegsrelegationsplatz gelandet, sie werden auf alle Fälle versuchen, ihre missliche Lage zu verbessern. Noch ein Heimsieg würde auch den FC Edelsfeld II ruhiger schlafen lassen. Zu Gast am Hahnenkamm ist der Tabellenvierte SG Ehenfeld/Hirschau II.
Mit Unentschieden kommst du auch nicht weiter.Franz-Josef Hammer, Trainer ASV Haselmühl II
Weitere Beiträge zu den Themen: TuS Schnaittenbach (74)Fußball A-Klasse Süd (46)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.