Fußball Kreisklasse süd
„Schwalbe“ und ein bisschen Meckern

Dreimal konnten die Spieler der SpVgg Ebermannsdorf in Kauerhof kollektiv einen Treffer bejubeln so wie in dieser Szene. Bild: Ziegler
Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
23.08.2016
138
0

Ein Absteiger vorne, ein Aufsteiger hinten: Das Tabellenbild der Kreisklasse Süd entspricht den Erwartungen. Schmidmühlen führt an, der FC Großalbershof steht nach der vierten Runde ohne Punkte da. In Loderhof fliegen zwei Spieler vom Platz.

Amberg. Eine kleine Überraschung ist hingegen, dass mit dem SV Raigering II ein weiterer Aufsteiger auf dem zweiten Platz zu finden ist - aber die "Panduren" wollen es in dieser Saison offensichtlich nicht nur mit der ersten Mannschaft wissen. Im Duell der Aufsteiger behielt der SVR II knapp die Oberhand beim FC Großalbershof, im Duell der Absteiger setzte sich Schmidmühlen gegen die DJK Ursensollen durch.

SV Kauerhof 2:3 (0:2) SpVgg Ebermannsdorf

Tore: 0:1 Andreas Hirsch (15.), 0:2 Dominik Fischer (30.), 1:2 Paul Schmidt (63.), 1:3 Andreas Hirsch (64.), 2:3 Andreas Szell (75.) - Gelb-Rot: (90.+3) Paul Schmidt (Kauerhof), Foulspiel - SR: Wolfgang Schötz (SV Hahnbach) - Zuschauer: 110.

(bgü) Generell ist zu sagen, dass im Endeffekt die Mannschaft gewonnen hat, die im gefährdeten Bereich die wenigeren Fehler produzierte. Das Halbzeitergebnis resultierte, wie in der jüngeren Vergangenheit bereits sattsam bekannt, aus zwei langen Bällen, die von Andreas Hirsch und Dominik Fischer per Heber, ohne besondere Genialität vorweisen zu müssen, zum 0:2 verwandelt wurden. Die Einwechslung von Tim Wiesnet befeuerte nun die Angriffsbemühungen der Gastgeber und daher war der Anschlusstreffer durch Paul Schmidt durchaus in der Luft gelegen; jedoch kassierte man fast vom Anstoß weg den vermeintlichen K.o. zum 1:3. Andreas Szell luchste dem Gästekeeper völlig regelkonform die Kugel clever ab und nach dessen Anschlusstreffer war Gäste-Torwart Maximilian Heller blitzartig im kurzen Eck und verhinderte den für die durchaus Charakter zeigenden Schwarz-Gelben jetzt nicht unverdienten Ausgleich.

DJK Ammerthal II 0:3 (0:2) SV Köfering

Tore: 0:1 (27.) Daniel Boes, 0:2 (45.+1) Marcel Allstadt, 0:3 (79.) Andre Koller - Zuschauer: 90 - SR: Andreas Tischner (Neumarkt).

(rbaa) Ziemlich ausgeglichen verlief die Begegnung, doch am Ende jubelten die Gäste aus Köfering. Grund hierfür war eine konsequente Chancenverwertung. Torchancen der Gäste blieben bis zur 26. Minute Mangelware. DJK-Schlussmann Dominik Haas klärte gegen Allstadt zunächst zur Ecke. Diese nutzte im Zentrum sträflich frei stehend Daniel Boes per Direktabnahme zum 0:1. Mit dem Halbzeitpfiff markierte Marcel Allstadt nach einer groben Unachtsamkeit der DJK-Abwehr den zweiten Treffer für Köfering. Die Elf von DJK-Spielertrainer Markus Pöllinger (fehlte wegen einer Zerrung im Oberschenkel) kam entschlossen aus der Kabine und drängte auf den Anschlusstreffer. Die Partie wurde hektischer und auch härter, wobei hier einige Akteure hüben wie drüben Glück hatten, dass der Unparteiische keinen Akteur frühzeitig zum Duschen schickte. Statt dem möglichen Anschlusstreffer machte die Elf von SVK-Trainer Roland Jobst in der 79. Minute den Deckel zum verdienten Auswärtssieg drauf, als Andre Koller einen Konter zum 0:3 abschloss.

FC Großalbershof 1:2 (0:2) SV Raigering II

Tore: 0:1 Sergej Bernhardt (15.), 0:2 Dominik Wendl (20.), 1:2 Dominik Meißner (80.) - SR: Markus Lutter (DJK Ammerthal) - Zuschauer: 20.

(fnk) Erneut war das Tempo in der Kreisklasse noch etwas zu hoch für den Aufsteiger, auch wenn die Hausherren zu Beginn die besseren Möglichkeiten hatten. In der 7. Minute hatte es FCG-Spieler Gustavo auf dem Fuß, setzte aber den Ball knapp neben den Pfosten. Die Gäste aus Raigering kamen aber immer besser ins Spiel, überlisteten eine schwächelnde Abwehr und trafen durch Sergej Bernhardt zur Führung (15.). Dominik Wendel erhöhte bereits fünf Minuten später und brachte die Forsthofer dadurch immer mehr aus dem Konzept. Der weitere Spielverlauf war von vielen Fehlpässen und schlechter Kombination auf beiden Seiten geprägt. Die Forsthofer bemühten sich auf den Anschluss, scheiterten aber ein ums andere mal am eigenen Unvermögen. Als in der 80. Minute durch Dominik Meißner der Anschlusstreffer doch noch gelang, bemühte sich der FCG und kam zurück ins Spiel - ohne Erfolg.

Loderhof/Sulzbach 1:1 (0:1) 1. FC Schlicht

Tore: 0:1 (43.) Dominik Obermeier, 1:1 (75.) Dominik Doleschal - Gelb-Rot: (88.) Thomas Engelhardt (Schlicht), (89.) Thomas Jakuttis (Loderhof) - SR: Andreas Basler (Hirschau) - Zuschauer: 70.

(bt) Mit einem Unentschieden können beide Mannschaften leben. In der ersten Halbzeit, in der beiden Teams besser spielten, als es der Tabellenplatz vermuten ließ, erzielten die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff den Führungstreffer. Zwar hatte Schlicht die Möglichkeit, ein weiteres Tor zu erzielen, doch der souveräne Keeper der Hausherren, Martin Madeiski, verhinderte dies mit Glanzparaden. Auf der anderen Seite hatte Manuel Mignon das 1:0 auf dem Fuß. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel und wurde teilweise hektisch, wobei für die beiden Gelb-Roten Karten in den Schlussminuten nicht übertriebene Härte, sondern eine "Schwalbe" und "Meckern" entscheidend waren. Vor dieser Phase hatte Dominik Doleschal mit einem Freistoßtor aus rund 20 Metern für den verdienten Ausgleich gesorgt.

Illschwang/Schwend 0:2 (0:0) TuS Rosenberg

Tore: 0:1 Patrick Wölfel (75., Foulelfmeter), 0:2 Benjamin Stöckl (85.) - SR: Gerd Lamatsch (TBD.ST. Johannis 1888 Nürnberg) - Zuschauer: 90.

(rof) Die Hausherren zeigten spielerisch eine schwache Vorstellung fanden nicht in die Begegnung. Die Gäste aus Rosenberg waren präsenter und hatten bereits im ersten Durchgang die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen. Die offensiv Bemühungen des SVI waren zu harmlos und endeten meistens vor dem Strafraum. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber ihr Spiel besser zu ordnen, was jedoch nicht richtig gelang und die Abwehr immer wieder unter Druck geriet. In der 75. Spielminute nutzte Patrick Wölfel einen von Sven Burger verschuldeten Foulelfmeter zu Führung. Das 0:2 erzielte Benjamin Stöckel zehn Minuten später per Kopf.

SV Schmidmühlen 3:0 (0:0) DJK Ursensollen

Tore: 1:0/2:0 (52./63.) Maximilian Spies, 3:0 (90.) Swen Sobiella - Besonderes Vorkommnis: (10.) Christopher Roidl (Schmidmühlen) verschieß Foulelfmeter - SR: Dieter Haller - Zuschauer: 90.

(fop) Nach der durchwachsenen Leistung am vergangenen Wochenende in Köfering, wo Trainer Marco Eckstein sechs Mann ersetzen musste, zeigte Schmidmühlen zu Hause erneut eine bärenstarke Leistung und setzt sich mit einem Sieg an die Tabellenspitze. Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde, als nach wenigen Sekunden Markus Huf (Ursensollen) beinahe der Nutznießer eines Abwehrfehlers geworden wäre, aber neben das Tor zielte. Danach fand Schmidmühlen immer besser ins Spiel, und bereits in der 10. Minute entschied der souverän leitende Schiedsrichter Haller berechtigterweise auf Elfmeter für den SV (Foul an Daniel Liebchen). Christopher Roidl vergab diese Chance und setzte den Ball über das Tor. Die zweite Hälfte begann mit einem Doppelschlag von Maximilian Spies. In der 52. Minute setzte er sich überragend auf der linken Seite durch und schob überlegt zum 1:0 ein. Rund zehn Minuten später spielte er erneut seine Schnelligkeit aus und lochte zum 2:0 ein. Ursensollen setzte alles auf eine Karte und wechselte zwischen der 65. und 72. Minute drei frische Kräfte ein. Trotzdem scheiterte man immer wieder an der bestens eingestellten Abwehr des SV. So blieb es dem eingewechselten Stürmer Swen Sobiella vorbehalten, in der letzten Minute das 3:0 zu erzielen.

TuS Schnaittenbach 5:2 (4:1) SV Hahnbach II

Tore: 1:0 (7.) Jonas Habrich, 2:0 (9.) Dominik Moucha, 3:0 (15.) Gabi Schimon, 3:1 (28.) Simon Dehling, 4:1 (39.) Mathias Reiss, 4:2 (75.) Christopher Hoffmann, 5:2 (90.) Dominik Moucha - Zuschauer: 90 - SR: Mario Hefner (Vilseck).

(ols) Eine sehr gute Anfangsphase des TuS Schnaittenbach war die Grundlage zum ersten Sieg in der Kreisklasse. Die Bafra-Truppe legte voller Elan los und hatte sofort beste Einschusschancen. Die Gäste aus Hahnbach hatten zunächst nur das Nachsehen und so hieß es nach 10 Minuten bereits 2:0 für die Hausherren und das völlig verdient. Erst nach dem 3:0 durch Gabi Schimon, wurde Hahnbach wesentlich stärker und erarbeitete sich den Anschlusstreffer zum 3:1 in der 28. Minute durch Simon Dehling. In der Folge verlor der Gastgeber den Faden, und Hahnbach war nahe am nächsten Treffer. Doch kurz vor der Pause das entscheidende 4:1 für den TuS. Nach der Pause gab Hahnbach nie auf und beide Teams hatten gute Tormöglichkeiten in einem offenen Schlagabtausch. Christopher Hoffmann brachte Hahnbach noch auf 4:2 heran. Schnaittenbach nutzte erst in der Schlussminute die vielen Tormöglichkeiten zum 5:2-Endstand durch Schnaittenbachs Besten, Dominik Moucha.

Fußball

B-Klasse Gruppe 1

Etzelwang II - Pressath II abges.

Irchenrieth II - Kümmersbruck II 4:0

ESV Amberg II - DJK-SB Amberg II 5:4

Schwarzenbach II - Gärbershof II abges.

M.-Poppenricht II - Dießfurt II 2:2

U.poppenricht II - VfB Weiden 0:7

Seugast - Freihung 1:6



1. FC Freihung 4 23:2 12

2. VfB Weiden 4 20:1 12

3. SV Michael-Poppenricht II 4 20:6 10

4. SC Schwarzenbach II 3 11:4 9

5. DJK Seugast 4 13:7 9

6. FSV Gärbershof II 3 7:3 6

7. DJK Irchenrieth II 4 8:17 6

8. TSV Pressath II 3 6:8 3

9. ESV Amberg II 4 10:19 3

10. SF Ursulapoppenricht II 4 4:14 3

11. TSV Kümmersbruck II 4 5:22 3

12. FC Dießfurt II 4 5:13 1

13. DJK-SB Amberg II 4 7:13 0

14. SV Etzelwang II 3 1:11 0

B-Klasse Gruppe 2

Kauerhof II - Ebermannsdorf II 3:0

Königstein II - Kümmersbruck 3:3

Großalbershof II - Kastl II 4:1

Loderhof/Sulzbach II - Schlicht II 3:2

Hohenburg II - Köfering II 0:2



1. SV Illschwang/Schwend II 3 16:4 9

2. SG Siemens Amberg 3 12:4 7

3. SV Hubertus Köfering II 4 14:11 7

4. SpVgg Ebermannsdorf II 3 6:4 6

5. 1.FC Schlicht II 4 7:6 6

6. SV Loderhof/Sulzbach II 4 9:12 6

7. TSV Kümmersbruck 3 7:4 5

8. SV Kauerhof II 4 8:7 5

9. TSV Königstein II 4 10:10 5

10. 1.FC Neukirchen II 3 9:8 3

11. FC Großalbershof II 4 8:13 3

12. TSV Hohenburg II 4 3:14 3

13. TuS 1924 Kastl II 3 2:14 0



B-Klasse Gr. 2 Schwandorf

Weidenthal II - Rötz II 2:1

Tännesberg II - Schmidgaden II abges.



1. SpVgg Schönseer Land II 3 9:7 7

2. SpVgg Neukirchen-Balbini II 2 9:1 6

3. TSV Stulln II 3 10:5 6

4. SF Weidenthal II 4 8:9 6

5. FC Stamsried II 3 5:4 4

6. 1. FC Schwarzenfeld II 4 7:11 4

7. DJK Dürnsricht II 2 4:6 3

8. TSV Tännesberg II 3 3:5 3

9. 1.FC Schmidgaden II 3 3:8 3

10. 1.FC Rötz II 3 4:6 1



B-Klasse Gr. 5 Schwandorf

Kreith II - Klardorf II 2:1

Diendorf II - Nabburg II 11:0

Trisching II - TSV Schwandorf 0:3

Haselbach II - Eintracht SAD II 1:2



1. TSV 1880 Schwandorf 4 18:0 12

2. SV Diendorf II 3 20:3 7



3. FT Eintracht Schwandorf II 3 7:2 7

4. SV Trisching II 4 10:6 7

5. SC Kreith/Pittersberg II 3 4:5 6

6. TV Wackersdorf II 2 6:8 3

7. TSV Klardorf II 4 3:10 3

8. SV Kemnath a. B. II 3 3:13 1

9. SV Haselbach II 2 2:4 0

10. Weinberg Schwandorf II 2 0:8 0

11. TV Nabburg II 2 0:14 0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.