Landkreislauf 2016
2827 Teilnehmer in 257 Staffeln

Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
06.05.2016
553
0

Die Zeit der alljährlichen Rekorde scheint zwar vorbei, dennoch ist es erstaunlich, dass der Landkreislauf in seiner 32. Auflage kaum an Attraktivität verloren hat. 2827 Teilnehmer in 257 Staffeln haben gemeldet.

Amberg-Sulzbach. Am Samstag, 7. Mai, wollen sie die elf Etappen von Freudenberg nach Freihung in Angriff nehmen. Das Organisatorenteam um Pia Rösl, Sportbeauftragte beim Landkreis, Peter Stock, stellvertretender Vorsitzender des BLSV Amberg-Sulzbach und Robert Graf, Leiter der Sportförderung am Landratsamt, zeigen sich begeistert von dieser erneut hervorragenden Resonanz.

In der Damenklasse sind 39 Teams gemeldet, in der allgemeinen Klasse werden 218 Staffeln auf die insgesamt 67,4 km lange Strecke gehen. Das Organisationsteam wünscht sich vor allem, dass alle Mannschaften wohlbehalten das Ziel in Freihung erreichen. Neben den 2827 Läufern werden auch eine ganze Menge von Zuschauern die Strecke von Freudenberg nach Freihung säumen. Damit der Samstag ein "großer Tag" wird, dafür wollen auch die rund 500 freiwilligen Helfer von Sport- und Schützenvereinen, Feuerwehren, Ärzten und Sanitätern, BRK, Bergwacht, Bundeswehr und Polizei sorgen. Zu bewältigen sind elf Einzeletappen zwischen 3,8 und 9,3 Kilometern Länge.

Siemens mit 16 Teams


Neben den Titelverteidigern CIS Amberg (Damen) und der Skivereinigung Amberg (Allgemeine Klasse) bis zu der letztjährigen jüngsten teilnehmenden Mannschaft, den Edelsfelder Rennmäusen und vielen Hobbyteams, die sich jedes Jahr für den Landkreislauf aufs neue bilden, sind erneut zahlreiche neue Mannschaften dabei. Den Ehrenpokal des Schirmherrn, Landrat Richard Reisinger, für das stärkste Läuferaufgebot gewinnt nach dem derzeitigen Stand Siemens Amberg mit 16 Staffeln vor CIS Amberg und dem SC Monte Kaolino Hirschau mit je sechs Mannschaften. Auch in diesem Jahr werden die Laufzeiten wieder elektronisch mittels eines Staffelstabs erfasst. Es genügt zur Zeitmessung nur das Überlaufen des "Teppichs" bei jeder Wechselstation. Bücken ist dabei nicht notwendig. Das Organisationsteam bittet daher alle Startläufer ihre Startnummer und den Staffelstab - die Startnummer ist auch gleichzeitig die Nummer des Staffelstabes - rechtzeitig vor dem Startschuss am Ausgabestand vor der Brauerei Märkl in Freudenberg abzuholen. Jeder Läufer übergibt den Staffelstab an der jeweiligen Wechselstation an den nächsten Läufer. Geht ein Stab verloren oder fällt ein Läufer auf der Etappe aus, so liegen an jeder Wechselstation Ersatzstäbe für den Anschlussläufer bereit. Der Schlussläufer gibt im Ziel den Staffelstab zurück.

Graf weist noch einmal darauf hin, dass alle Rennärzte beim diesjährigen Landkreislauf wieder berechtigt sind, Läufer aus dem Rennen zu nehmen, die offensichtlich überfordert sind und gesundheitliche Probleme haben. Bei Nichtbefolgung dieser ärztlichen Anweisungen wird die betreffende Mannschaft disqualifiziert.

Auf Anregung des CVJM Rosenberg findet auch in diesem Jahr am Vorabend des Landkreislaufes ein "Läufergottesdienst" statt. Beginn ist am Freitag, 6. Mai, um 19 Uhr in der katholischen Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit Freihung.

Mit Rad ab Weiher


Das Befahren der Laufstrecke ist nur mit Fahrrädern und Mountainbikes gestattet. Dabei dürfen die Läufer jedoch nicht angetrieben, sondern lediglich versorgt werden. Gravierende Verstöße dagegen oder rücksichtsloses Verhalten der begleitenden Radfahrer können die Disqualifikation der gesamten Mannschaft zur Folge haben. Nach den positiven Erfahrungen der vergangenen Jahren ist auch in diesem Jahr die Begleitung durch die Biker erst ab der dritten Etappe (ab Weiher) erlaubt, um Beeinträchtigungen der Läufer auf den ersten beiden Strecken zu vermeiden.

Siegerehrung ab 16 Uhr


Graf wünscht sich jetzt nur noch eine gute Zuschauerkulisse. "Es wäre toll, wenn die Läufer für ihr Mitmachen auch Beifall ernten würden", appelliert er an die Bevölkerung des Landkreises. Gegen 16 Uhr, wenn auch der letzte Läufer das Ziel erreicht hat, findet im Festzelt in Freihung "Am Harranger", direkt neben der Schule, die Siegerehrung statt.

___



Tipps, Infos, Regeln zum Landkreislauf:

www.amberg-sulzbach.de/landkreislauf

START Freudenberg (Streckenlänge 3,8 km)

Vor der Brauerei Märkl

Pursruck (3,6 km)

Beim Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr

Weiher (4,4 km)

Auf dem Fußballplatz

Hirschau (7,1 km)

Sportpark Hirschau

Gebenbach (9,3 km)

Sportheim DJK Gebenbach

Süß (6,3 km)

Kindergarten Süß

Schönlind (6,3 km)

Feuerwehrgerätehaus

Schlicht (8,8 km)

Sportheim FC Schlicht

Seugast (6,1 km)

Sportgelände DJK Seugast

Ehenfeld (5,9 km)

Sportheim DJK Ehenfeld

Massenricht (5,8 km)

Parkplatz der Rödlaser Hütte

ZIEL Freihung

Dr.-Hans-Raß-Straße

(Siegerehrung im Festzelt bei der Schule)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.