Ärzteverbund Oberpfalz-Mitte und Gesundheitsamt laden zur Diagnose
Gesundheitstag mit viel Hirn

Ein begehbares Hirnmodell informiert anschaulich über Aufbau und Funktion des wichtigsten Organs, auch über seine Erkrankungen. Traditionell geht der Gesundheitstag im Landratsamt am ersten Sonntag nach Schulstart von 12 bis 17 Uhr unter der Schirmherrschaft von Landrat Richard Reisinger über die Bühne. Bild: Firma Organmodelle

Eine Veranstaltung mit Hirn ist der Gesundheitstag im Landratsamt von jeher. Heuer ist er das ganz wörtlich genommen, weil es ums menschliche Gehirn geht. Zur Veranschaulichung des Themas am Sonntag, 18. September, gibt es gar das dreidimensionale Modell eines Hirns - begehbar und im doppelten Sinn begreifbar.

Amberg. Nach dem Ohr und der Haut in den vergangenen zwei Jahren rückt der Ärzteverbund Oberpfalz Mitte (ÄVOM) heuer mit dem Gesundheitsamt Amberg-Sulzbach als Veranstalter das wichtigste Organ in den Mittelpunkt. Fachärzte aus dem Bereich Neurologie stehen von 12 bis 17 Uhr für Fragen zu dessen Funktion und mögliche Erkrankungen zur Verfügung. Vorträge sollen vertiefend in die Themen einführen.

Dreidimensionale Infos


Dreidimensionale Darstellungen inklusive des Hirnmodells zeigen unterschiedliche Krankheitsbilder und Veränderungen auf. Außerdem wird der Einsatz medizinischer Implantate wie Stents demonstriert. Das Coiling stellt die Ausfüllung eines Aneurysmas dar, eine Bypasslegung wird laut Presseinfo ebenso transparent gemacht wie der Gewebeuntergang durch Alzheimer. Das Thema Schlaganfall, Hirnzyste sowie -tumor sind demnach durch Darstellungen entsprechend eingeblendet. Auf einem im Großmodell integrierten Bildschirm skizziert eine Animation, wie Impulse als Welle am Fortsatz einer Nervenzelle entlanglaufen.

Viel Abwechslung bietet ab 15 Uhr das Bühnenprogramm auf der Wiese beim Haupteingang. Es beteiligen sich: TV Sulzbach-Rosenberg, The best Agers (Gymnastikstab als Handgerät), Highwaystompers/Süß, Free-Linedancer/Kürmreuth (Line-Dance-Präsentation), Oriental Ladies (Bauchtanz) und Rock'n'-Roll-Club Schubidu (Showauftritt der Kinder- und Mädchenabteilung). Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren sind ferner am mobilen Erfahrungsfeld der Sinne eingeladen, zu entdecken, wozu unsere Sinne fähig sind. Unter dem Motto "Praxis & Theorie: So geht's richtig" lädt der Kneippverein Amberg zum Schnupperkneippen in der Anlage beim Kurfürstenbad ein (Treffpunkt 15 und 16 Uhr beim Haupteingang am Rosengarten).

Frucht-Bar, Quiz und mehr


Stärken können sich die Besucher sowohl bei der Aktionsbühne als auch im Rosengarten. Im Hof dort bietet das St.-Anna-Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg Säfte sowie Kaffee und Kuchen an. Beim Hauptzugang sorgt das Klinikum St. Marien Amberg für das leibliche Wohl der Besucher. Mit frisch gemixten alkoholfreien Cocktails will außerdem die Frucht-Bar von Kreisjugendring und Kreisjugendpflege im Hof des Hauptgebäudes eine gesunde Getränkealternative bieten. Auch ein Quiz wurde laut Presseinfo von den Ausstellern mit vielen Preisen ausgestattet. Die Parkplätze im Innenhof stehen am Sonntag nicht zur Verfügung. Lediglich Fahrräder können abgestellt werden.

Die Vorträge13.30-14.15 Uhr: Bandscheibenvorfall - Therapie mit Augenmaß. Die Sicht von Neuro- und Unfallchirurg zum Wirbelsäulenleiden (Marc Wenzl, Facharzt für Neurochirurgie, Fachärztezentrum St. Anna, Dr. Sven Mörk, Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, Leitender Oberarzt St.-Anna-Krankenhaus Sulzbach).

14.30-15 Uhr: Demenz - Klinik und Therapie (Dr. Klaus Gebel, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik, Sulzbach-Rosenberg, UGOM). Nicht nur für Erkrankte, auch für pflegende Angehörige.

15.15-15.45 Uhr: Moderne Schlaganfallbehandlung - Blick hinter die Kulissen (Dr. Frank Huber, Facharzt für Neurologie und Nervenheilkunde, Chefarzt der Klinik für Neurologie und Stroke-Unit, St. Marien Amberg).

16-16.30 Uhr: Strahlentherapie am Gehirn - Hochpräzise mit High-Tech (Dr. Matthias Hipp, Chefarzt der Klinik für Strahlentherapie St. Marien Amberg).


50 Infostände und viele kostenlose TestsIm Freigelände im Rosengarten präsentiert das St.-Anna-Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg Wissenswertes rund um die Wirbelsäule (in Kooperation mit dem Neurochirurgen Marc Wenzl), zu Physiotherapie und Hygiene. Auch die St.-Johannes-Klinik Auerbach stellt ihr Angebot vor. Auf der anderen Seite der Vils bietet das Klinikum St. Marien Einblicke in den OP und die Strahlentherapie; die Frauenklinik informiert über die sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie. Infos zur Unfallchirurgie oder Palliativmedizin sowie zu Diabetes Typ 1 bei Kindern und Jugendlichen runden das Programm ab. Den Gästen werden außerdem kostenlose Tests wie Blutzucker- und Blutdruckmessungen, Hörtest oder Venenuntersuchungen angeboten. Das Gesundheitsamt wartet mit einer Bio-Impedanzanalyse auf, der Bestimmung der Körperzusammensetzung. An rund 50 Ständen informieren Apotheken, Zahnärzte, Beratungsstellen, Behörden, Krankenkassen, Heime, zahlreiche Selbsthilfegruppen, das Bezirkskrankenhaus Wöllershof und die Ambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie Amberg über ihr Spektrum rund um Gesundheit und Prävention. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach erläutert mit dem Bauamt die Funktion von Rauchmeldern und wirbt für ihren Einsatz in Wohnungen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.