Begleithundekurs
Neutral bis freundlich gegenüber Joggern, Radfahrern und fremden Hunden

Nachdem die Mensch-Hund-Teams über mehrere Wochen mit großem Elan an der Erziehung ihres Hundes gearbeitet haben, traten die Teilnehmer des Begleithundekurses, den die Hundeschule Amberg-Sulzbach mit Sitz in Illschwang anbot, zur Prüfung an.

Die Hundeführer mussten zuerst einen schriftlichen Teil absolvieren, wobei ihr Wissen über Haltung, Körpersprache des Hundes und rechtliche Bestimmungen gefragt war. Danach ging es zur Verkehrssicherheitsprüfung in die Amberger Innenstadt. Dort musste der Hund sein Verhalten gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern wie Radfahrern, Joggern, Fußgängern, aber auch fremden Hunden beweisen - er sollte neutral bis freundlich sein. Nachdem alle Hunde die Anforderungen sehr gut erfüllt hatten, ging es zum Hundeplatz, an dem die Leinenführigkeit, Freifolge, Vorausschicken mit anschließendem Heranrufen, und Bleiben ohne Blickkontakt zum Hundeführer geprüft wurden. Die Landesgruppenvorsitzende der Oberpfalz, Gudrun Manhart aus Regensburg, und Peter Willumeit aus Marktredwitz waren von den guten Leistungen der Teams sehr angetan. Über das Gesamtergebnis zeigte sich auch Übungsleiterin Sylvia Stockerl erfreut.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.