Dragoon Ride:
2400 Kilometer durch Europa

Vilseck. Das in Vilseck stationierte 2. US-Kavallerieregiment (2nd Cavalry Regiment) wird von Freitag, 27. Mai, bis Mittwoch, 22. Juni, an den militärischen Übungen "Saber Strike 16" und "Dragoon Ride II" teilnehmen.

Dazu werden die Soldaten laut einer Pressemitteilung der US-Armee mit ihren Stryker-Radpanzern und Begleitfahrzeugen ab dem 27. Mai in einem Konvoi vom Vilsecker US-Südlager (Rose Barracks) bis nach Tapa in Estland fahren. Dort werden sie am Mittwoch, 15. Juni, ankommen. Der Konvoi demonstriere die Beweglichkeit und die Fähigkeit der Truppe, Fahrzeuge in Regimentsstärke auf einer Gesamtstrecke von 2400 Kilometern entlang zweier Routen und durch sechs Länder schnell und effektiv zu verlegen, heißt es.

Während der 17-tägigen Operation hat das 2. US-Kavallerieregiment auch Aufenthalte und multinationale Übungen in den einzelnen Ländern mit eingeplant. Dazu zählen Flussüberquerungen bei Weiden und im polnischen Torun sowie gemeinsame Übungen in Tschechien, Litauen und Lettland.

Die militärische Übung "Saber Strike 16" in Verbindung mit "Dragon Ride II" bietet nach Angaben der US Army die Möglichkeit, die Stärke der Nato sowie die Interoperabilität und Bewegungsfreiheit der Allianz mit Material und Einheiten aus 13 Ländern mit insgesamt 10 000 Soldaten zu demonstrieren.

Viele Missionen"Saber Strike" ist eine langjährige, von der US-Armee in Europa geleitete kooperative Übung. Teilnehmende Nationen sind Estland, Lettland und Litauen, Tschechien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Norwegen, Polen, Slowenien, Großbritannien und die Vereinigten Staaten. Ziel der diesjährigen Übung ist die Interoperabilität mit regionalen Partnern sowie die Verbesserung der gemeinsamen operativen Leistungsfähigkeit in einer Vielzahl von Missionen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.