Fischereiverein mit Halbjahresbesprechung
Gute Wasserqualität

Amberg-Sulzbach. Keiner ist so oft an den Gewässern, beobachtet Veränderungen an Wasser und Fischen so schnell und kann so rasch reagieren: Die Rede ist von Gewässerwarten und Fischereiaufsehern. Aus deren Erfahrungen, Berichten und Beobachtungen kann der Fischereiverein Amberg eine Bilanz zum Zustand der Gewässer und deren Lebewesen ziehen, hob Vorsitzender Hans-Hermann Lier hervor. Zur Halbjahresbesprechung trafen sich Vorstand, Beirat, Gewässerwarte, Fischereiaufseher, Kursreferenten und Verantwortliche im Fischerzentrum Bühl.

Es gab Rückfragen zu den neuerlichen Öleinleitungen in die Vils. Nach 2014 kam es erneut dazu: am 5. Juni und am 23. Juli. Gespannt wird von den Fischern das Ergebnis der offiziellen Wasserproben erwartet. Obwohl einige Zeit vergangen ist, habe man noch keine Kenntnis darüber, um welchen Stoff es sich handelte. Große Aufmerksamkeit widmen deshalb die Fischer den Behörden - bezogen auf den Umgang mit Verursachern und die künftige Vermeidung schädlicher Einleitungen.

Zufrieden waren die Teilnehmer mit den jüngsten Niederschlagsmengen. Nach Notabfischung im Vorjahr gab es keinerlei Engpässe in den Teichen. Laut Lier ist der Fischbestand in sehr gutem Zustand. Die Überwachung der Aufzuchtweiher durch den Tiergesundheitsdienst sei ohne Beanstandung erfolgt. Nachwuchs der verschiedensten Fischarten habe sich in einigen Teichen eingestellt. Das zeuge von guter Wasserqualität.

Im Sommer seien Campen, Feuerstellen und Abfälle die Probleme, mit denen sich der Verein bei der Betreuung der Vereinsgewässer - insbesondere der Sandgruben - beschäftigen müsse. Da werde eine Reinigungsaktion auf die Mitglieder zukommen. "Leider gibt es Zeitgenossen, die unsere schöne Landschaft gerne nutzen, sie aber auch durch die Hinterlassenschaft verschandeln", so Lier. Zur Nutzung der Verbandsgewässer, wie Main-Donau-Kanal und Dießfurter Seen, stünden Mitgliedern Sondererlaubnisscheine zur Verfügung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.