Gesundheitsamt sucht Ehrenamtliche mit Spaß an Kreativität und Pädagogik
Erfahrungsfeld braucht Helfer

Das mobile Erfahrungsfeld der Sinne sucht ehrenamtliche Mitarbeiter für Führungen mit Erwachsenen, Kindern, Senioren und Menschen mit Behinderung. Grund dafür ist unter anderem die starke Nachfrage.

"Wir konnten im vergangenen Jahr mehr als 100 Führungen anbieten - doppelt so viele wie 2014, das war ein gigantisches Jahr", bilanziert Regina Demleitner vom Gesundheitsamt Amberg-Sulzbach, die das Erfahrungsfeld koordiniert. An den diesjährigen Erfolg wollen die Verantwortlichen natürlich anknüpfen und suchen deshalb ehrenamtliche Unterstützer. Diese bekommen eine kleine Aufwandsentschädigung und werden für ihre Einsätze geschult.

Eine spezielle Vorbildung sei nicht notwendig, erklärt Regina Demleitner, und auch das Alter spiele keine Rolle. Wichtig seien vielmehr Spaß an Kreativität und pädagogischer Arbeit sowie ein gewisses Maß an Flexibilität. Abgesehen davon sollten sich Interessierte körperlich in der Lage fühlen, die Stationen mit auf- und abzubauen. "Wer Interesse hat, kann sich das gerne vorher anschauen", verspricht Regina Demleitner. Die Möglichkeit dazu gibt es beispielsweise am Samstag, 9. Januar, im Landratsamt Amberg-Sulzbach. Dort ist das mobile Erfahrungsfeld der Sinne von 15 bis 18 Uhr im Foyer des König-Ruprecht-Saals aufgebaut. Weitere Informationen für Interessierte gibt es außerdem bei Regina Demleitner direkt, am schnellsten per Mail (info@erfahrungsfeld-as.de). (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Erfahrungsfeld (1)Regina Demleitner (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.