Halbseitige Sperrung der B 85 endet
Drei Tage früher fertig

Nicht ganz Ortskundige sind hier in den vergangenen Tagen auch schon ungewollt im Industriegebiet Schafhof gelandet. Jetzt wird die halbseitige Sperrung der B 85 wieder aufgehoben. Bild: Hartl

Die halbseitige Sperrung der B 85 zwischen der A 6 und der Stundensäule kann bereits heute aufgehoben werden - drei Tage früher, als ursprünglich geplant.

Amberg-Sulzbach. Die Erneuerung der Fahrbahnbeläge auf der Bundesstraße zwischen Amberg und Schwandorf hatte die Sperrung erforderlich gemacht. Jetzt wird sie nicht länger gebraucht, wie Stefan Noll, der zuständige Abteilungsleiter beim Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach, mitteilt: "Dank des Einsatzes der ausführenden Straßenbaufirma wird es möglich, die halbseitige Sperrung der B 85 nördlich der A 6 bereits Mittwoch aufzuheben." Das geschehe "volle drei Arbeitstage früher als geplant", wie er hinzufügt.

Der Behörde sei bewusst, dass die Bauarbeiten Verkehrsteilnehmern und Anliegern der Ausweichstrecken Geduld abverlangten. Die Einschränkungen und Behinderungen seien aber unvermeidbar gewesen. Die noch ausstehenden Restarbeiten, wie etwa Fahrbahnmarkierungen, können laut Noll in den kommenden Tagen bei laufendem Verkehr erledigt werden. Um die Straßenbauer dabei nicht zu gefährden, bittet Noll alle Verkehrsteilnehmer, besonders rücksichtsvoll und aufmerksam zu fahren und auf die Beschilderung zu achten.

Noll spricht von "umfangreichen Erhaltungs- und Sanierungsarbeiten an der B 85" mit Gesamtkosten von rund 400 000 Euro. Diese haben am 10. Oktober begonnen. Zunächst wurden schadhafte Asphaltschichten abgefräst, die Tragschicht verstärkt und dann Fahrbahndecke sowie Bankette erneuert. Fahrbahnmarkierungen sind die letzten Schritte.

"Die Arbeiten ließen sich aufgrund der beengten Verhältnisse sowie aus Gründen des Arbeitsschutzes nur unter halbseitiger Sperrung des betroffenen Abschnittes der B 85 ausführen", betont Stefan Noll.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.