Jahresrückblick 2015 - Drei Gemeinden haben Post für Papa
Ein Baum für den Papst

Die drei Nachbargemeinden Freudenberg, Hirschau und Schnaittenbach liefern im November den Christbaum für den Petersplatz in Rom. Der Papst bekommt eine 32-Meter-Fichte aus dem Landkreis. Die Kosten der Aktion - geschätzte 50 000 Euro - übernehmen Privatunternehmen. Gesegnet von Weihbischof Reinhard Pappenberger kommt die "Post für Papa", wie es ein Transparent verkündet, in Rom an.

Die feierliche Illumination am Freitag, 18. Dezember, wird von einem Oberpfälzer Weihnachtsmarkt begleitet - und von einer großen Delegation aus der Oberpfalz. Einige bekommen das Privileg, beiden Päpsten zu begegnen - Franziskus und seinem emeritierten Vorgänger Benedikt. (eik)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.