Kollision auf der Autobahn zwischen Anschlussstellen Ursensollen und Theuern
Unfall: Sechs Kilometer Rückstau

Die Fahrerin des VW Polo hatte sich leichte Verletzungen zugezogen. Der Rettungsdienst brachte sie ins Amberger Klinikum. Bilder: gf (2)

Amberg-Sulzbach. Gleich zwei Mal hat es am Freitagnachmittag auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Ursensollen und Theuern gescheppert. Der erste Unfall passierte, weil ein 73-Jähriger aus Nürnberg mit seinem Skoda plötzlich hinter einem Militärkonvoi der US-Armee nach links ausgeschert war. Dort touchierte er einen VW Polo, mit dem eine Frau aus dem Landkreis auf der linken Spur unterwegs war. Der Polo wurde durch den Aufprall in die Mittelleitplanke gedrückt. Nach Angaben der Verkehrspolizei stießen dann beide beteiligten Autos "unkontrolliert" in die US-Fahrzeuge. Die Frau im VW zog sich leichte Verletzungen zu, der Rettungsdienst brachte sie ins Amberger Klinikum. Der Unfallverursacher überstand die Kollision ohne Blessuren, musste aber trotzdem ins Krankenhaus: Da der Verdacht bestand, er könnte Alkohol getrunken haben, erfolgte eine Blutentnahme.

An beiden Autos entstand laut Polizei jeweils ein Schaden von 8000 Euro. Die Beschädigungen an der Mittelleitplanke schlagen mit 250 Euro zu Buche. Später kam es noch zu einem Folgeunfall auf der Autobahn. Zu dem Zeitpunkt hatte sich bereits ein Rückstau gebildet, an dessen Ende auf beiden Fahrstreifen zwei Autos standen, die jeweils die Warnblinkanlage eingeschaltet hatten. Ein Nürnberger, der mit seinem Peugeot unterwegs war, bemerkte dies zu spät und fuhr auf der linken Spur auf einen Hyundai mit Böblinger Kennzeichen auf. Der Schaden am Wagen des Unfallverursachers beläuft sich auf 5000 Euro, der am Peugeot auf 2000 Euro. Ausgerückt auf die Autobahn waren die Feuerwehren Ursensollen (an der Unfallstelle im Einsatz) und Hohenkemnath (zur Ausleitung des Verkehrs von der A 6). Zur Stauabsicherung war außerdem das THW verständigt worden. Auf sechs Kilometern staute sich wegen der Unfälle der Verkehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Unfall (821)Autobahn A6 (40)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.