Kolpingsfamilie organisiert Seniorenausflug
Beim Wein sogar getanzt

Einen erlebnisreichen Tag verbrachten die Ausflügler des Seniorennetzwerks unter Regie der Kolpingsfamilie Ursensollen. Bild: hfz

Ammerthal/Ursensollen. Zum Kloster Frauenzell, in den Nepalgarten und ins kleinste Weinanbaugebiet Deutschlands führte ein Ausflug, den die Kolpingsfamilie Ursensollen für das Seniorennetzwerk Ammerthal/Ursensollen organisiert hatte. Die 43 Teilnehmer erfuhren in der Wallfahrts- und Pfarrkirche etwas über die Entwicklung des Klosters Frauenzell, dessen Ursprung auf eine Einsiedelei vor 704 Jahren zurückreicht. Nach einer Stärkung bei kostenlosem Kaffee und Kuchen im Freien erkundete die Gruppe den Nepalgarten. Bei der anschließenden Einkehr in der Weinstube Zum Kruckenberger, im kleinsten Weinanbaugebiet, das auf die Römer zurückgeht, mundete der hauseigene Wein zum Flammkuchen sehr und es wurde sogar getanzt. Das Programm von Fahrt-Leiterin Theresia Ehbauer kam bei ihren Mitreisenden bestens an.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.