Leistungswettbewerb des Fleischerhandwerks
Richtig zum Anbeißen

Die Preisträger mit den Ehrengästen und Landrat Richard Reisinger. 1. Reihe (von links): Matthias Weidner, Nadine Bayer, Ann-Kathrin Gürtler, Marie-Celeste Göpfert und Lucia Tischner; 2. Reihe (von links): Vanessa Wehner, Mert Coban, Patrick Plaß, Tina-Marie Görner; 3. Reihe links: Liesa McLarrin. Bilder: hi (2)
 
Eine der großartigen Platten mit Fleisch und Wurst, die erst bestaunt und dann von den Gästen aufgefuttert wurden.

Für Vegetarier war das nichts, was der Nachwuchs des Fleischerhandwerks höchst appetitlich auf vielen Platten angerichtet hatte. Aber für Feinschmecker das Höchste. Auch Landrat Richard Reisinger lief das Wasser im Munde zusammen. Bevor etliche Preisträger gekürt wurden, hatte er eine Überraschung parat.

Amberg-Sulzbach. Die fusionierte Metzgerinnung Amberg-Sulzbach genoss in der Staatlichen Berufsschule in Sulzbach-Rosenberg mit dem 16. Leistungswettbewerb der Fleischerjugend und der Preisverleihung in den Kategorien Finger-Food, Kanapees, Fleischspezialitäten und Aufschnittplatten ihren großen Auftritt vor Publikum in der Aula. Die Innungen Amberg-Sulzbach, Tirschenreuth, Schwandorf und Weiden mit den Organisatoren Obermeister Daniel Hirsch aus Hohenkemnath und seinem Stellvertreter Hans Deyerl aus Neukirchen hatten angerichtet. Zur Freude nicht nur des Schirm- und Hausherrn Landrat Richard Reisinger sondern auch vieler Ehrengäste, Lehrherren und deren Familien. "Die Jugend zeigte sehr gute Leistungen in Theorie und Praxis", lobte Schulleiter Bernhard Kleierl die Handwerkskunst des Nachwuchses. Daniel Hirsch stellte die Preisträger auf der Bühne vor und dankte den Fachkräften der Schule.

Sanierung der Schule


Dann die Überraschung: Landrat Reisinger sicherte gleich noch eine Generalsanierung der Schule zu, was mit großer Freude aufgenommen wurde. Reisinger möchte, wie auch sein Kollege Martin Preuß, "immer freudige Gesichter sehen und auch Zufriedenheit über einen sehr wichtigen Berufszweig." "Wir brauchen viel mehr junge Leute in Berufen wie Metzger und Verkäuferinnen", so Kreishandwerksmeister Gerhard Ulm, der die Innungen in der Oberpfalz lobte. "Hier zeigt man Fleiß, Leidenschaft, Flexibilität und Kreativität - alles, was auch dem Verbraucher zugute kommt."

Über die "repräsentative Veranstaltung" freute sich auch Bürgermeister Michael Göth, der den Kauf regionaler Produkte ansprach und empfahl. Mit Unterstützung der Fachlehrer Claudia Hanft und Bernd Roth stellte anschließend die Metzgerjugend das Motto Frankreich mit seinen Spezialitäten vor, die man produzierte.

Die Preisverteilung begann mit dem Brühwurstpokal. Die Trophäe übergab der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Reinhard Kretschmer. Spitzenleistungen erbrachten Ramona Wiendl, Andrea Mühlthaler und Patrik Plaß vor Florian Mack, Sarah Hartmann und Josef Lindner. Voller Spannung erwarteten die vielen Gäste nun die Preisträger, die außergewöhnliche Platten kreiert hatten. Die gelungene Veranstaltung beschloss der jugendliche Obermeister Daniel Hirsch mit der Einladung an die fast 200 Besucher, die Kunstwerke aus Fleisch und Wurst aufessen zu dürfen - was auch in beachtlichem Tempo geschah.

LeistungswettbewerbDie Preisträger

Kategorie Finger-Food: 1. Preis: Vanessa Wehner (Firma Lindner, Amberg); 2. Matthias Weidner (Weidner, Schnaittenbach); 3. Nadine Bayer (Witt, Weiden).

Kategorie Kanapees: 1. Preis: Bianca Rudlof (Firma Hausner, Weiden); 2. Tina-Marie Görner (Edeka Leyat, Mitterteich); 3. Tatjana Bauer (Weidner, Schnaittenbach).

Kategorie Fleischspezialitäten: 1. Preis: Mert Coban (Firma Wolf, Schwandorf) und Christian Rötzer (Firma Hans Deyerl, Neukirchen); 2. Liesa McLarrin (Hans Lotter; Sulzbach-Rosenberg); 3. Patrick Plaß (Ponnath, Kemnath).

Kategorie Aufschnittplatten: 1. Preis: Lucia Tischner (Firma Christine Lotter, Amberg); 2. Ann-Kathrin Gürtler (Hans Lotter, Sulzbach-Rosenberg); 3. Marie Celeste Göpfert (Rainer Mayer, Haunritz).
Wir brauchen viel mehr junge Leute in Berufen wie Metzger und Verkäuferinnen.Kreishandwerksmeister Gerhard Ulm
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.