Lkw touchiert und dreimal in Planke
25-jähriger Audifahrer unverletzt

Amberg-Sulzbach. Einen Schutzengel hatte am Samstag ein 25 Jahre alter Vietnamese aus Aschaffenburg mit im Auto dabei. Gegen 22.10 Uhr geriet er mit seinem Audi auf der Autobahn A6 in Richtung Waidhaus zwischen Ursensollen und Theuern bei einem Fahrstreifenwechsel ins Schleudern. Er touchierte dabei den Anhänger eines vorausfahrenden polnischen Lkw. Unkontrolliert krachte der 25-Jährige daraufhin zweimal in die mittlere und einmal in die rechte Leitplanke. Ein vorsorglich verständigter Rettungswagen des Roten Kreuzes wurde nicht benötigt: Der Fahrer überstand das Manöver unverletzt. Zurück bleibt ein Schaden von 8000 Euro am Audi, rund 1000 Euro am Anhänger und etwa 1200 Euro an den Leitplanken. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Ursensollen und Hohenkemnath sicherten die Unfallstelle ab. Der A3 war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, das Lkw-Gespann konnte nach Behebung eines Reifenschadens weiterfahren. Bild: Jürgen Masching

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.