Mitten in Hahnbach und nach Kollision weiter auf der B 14 – Polizei sucht zwei Radler als Zeugen
BMW und Honda mit Überhol-Duellen

Symbolbild: dpa

Hahnbach. Mehrere Überholduelle lieferten sich am Sonntagnachmittag in der Ortsdurchfahrt Hahnbach und darüber hinaus gegen 14.20 Uhr die Fahrer eines grauen BMW 320 und eines Honda-Motorrads. Es kam auch zur Kollision der Fahrzeuge. Seinen Ausgangspunkt hatte das Geschehen auf der B 14 an der östlichen Ortseinfahrt, als der Pkw auf etwa 50 Stundenkilometer heruntergebremst wurde. Der Zweiradfahrer überholte nun das Auto und zwang dessen Fahrer (39) im Torbogen bis nahezu zum Stillstand.

Nachdem der Wagen nun die Honda überholt hatte und im Begriff war, rechts einzuscheren, fuhr das nunmehr beschleunigende Motorrad in die rechte BMW-Seite und richtete einen Schaden von rund 1500 Euro an. Ohne anzuhalten ging es mit beiden Beteiligten mit verminderter Geschwindigkeit weiter, ehe es am anderen Ortsende und auf der Weiterfahrt in Richtung Sulzbach-Rosenberg nochmals zu weiteren zwei Überholmanövern kam. An der Abzweigung nach Iber bog der Motorradfahrer ab, der Pkw-Fahrer wartete auf Höhe des Sulzbach-Rosenberger Ortsteils Feuerhof auf das Eintreffen der Polizei. Wie sich ergab, wurde die Honda von einem 44-jährigen US-Soldaten aus Vilseck gelenkt.

Insbesondere das Geschehen mitten in Hahnbachs dürfte durch zwei bislang unbekannte Radfahrer beobachtet worden sein. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei, 09661/87 44-0, in Sulzbach-Rosenberg in Verbindung zu setzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.