Mundart-Ecke
Zwischen zwei O liegen Welten

An- oder ausziehen? Das ist heute die Frage in der Mundartecke. Olegn kann beides bedeuten. Bild: dpa
Hier können Sie können sich den Beitrag anhören:



Amberg-Sulzbach. (upl) Die Oberpfälzer sind Meister der Lautbildung. Wenn ein Mundartsprecher seine Lippen zum O schürzt, dann vollbringt er - ohne groß darüber nachzudenken - regelmäßig eine phonetische Meisterleistung. Schön festzumachen ist der Unterschied der O-Laute am Beispiel des Wortes ankommen, nordbairisch okumma. Das Wort kann mehrere Bedeutungen haben, je nachdem, wie das O klingt.

Das gebräuchlichste Okumma dürfte das Ankommen nach einer Reise sein. In diesem Fall wird das O eher lang und hinten gesprochen, wie beispielsweise bei Lob. Ein Okumma, das kaum mehr verwendet wird, ist das im Sinne von "an sich heranlassen". "Es kummt ma hirt o", sagt der Oberpfälzer, wenn ihm etwas sehr nahe geht oder wenn er mit einer unangenehmen Situation zu kämpfen hat. Nahezu vergessen ist die Verwendung von Okumma für "in Vergessenheit geraten". "D' Kirwa is okumma", heißt es in einem Ort, in dem es keine Kirchweih mehr gibt. Der O-Laut wird dabei etwas kürzer und weiter vorne gebildet, etwa so wie beim englischen "on".

Die verschiedenen O-Laute spielen auch bei anderen Mundartwörtern eine nicht unerhebliche Rolle - immer dann, wenn es um die Verbalpräfixe wie an-, ab-, oder auf- geht. Es ist halt nicht egal, ob man sich an- oder auszieht - auch im Oberpfälzischen. Zwischen ozöign und ozöign ist deswegen ein himmelweiter Unterschied, bei der Lautbildung, wie im richtigen Leben. Wobei interessant ist, dass früher beim Ankleiden weniger von anziehen die Rede war, als von anlegen. So kann man in manchen Orten des Landkreises eine Hose immer noch olegn und olegn, je nachdem, ob man sich der Hosenbeine entledigt oder sich welche gerade erst überzieht. Kleidung hieß deswegen folgerichtig auch Olegzeich. Aber dieser Begriff kummt leider o.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.