Nach der Sperrung
Wieder freie Fahrt

Rund 470 000 Euro kostete die Sanierung eines 2,7 Kilometer langen Abschnitts der Staatsstraße 2236 zwischen Alfeld und Lauterhofen. Die Vollsperrung ist seit Montag wieder aufgehoben. Bild: hfz

Amberg-Sulzbach. Nach rund zwei Wochen Bauzeit ist die Vollsperrung der Staatsstraße 2236 zwischen Alfeld und Lauterhofen seit Montag wieder aufgehoben. "Die Firma Schulz hat zügig gearbeitet, so dass der Verkehr auf der neuen Fahrbahndecke wieder fahren kann", erklärte Alexander Bonfig, Bereichsleiter Straßenbau am Staatlichen Bauamt Regensburg. Die Arbeiten auf der rund 2,7 Kilometer langen Teilstrecke bei Gebertshofen waren wegen des schlechten Fahrbahnzustandes notwendig geworden. Die alte, schadhafte Deckschicht wurde abgefräst, die Fahrbahn mit einer zusätzlichen Asphaltbinderschicht verstärkt und mit einer neuen Deckschicht versehen.

Restarbeiten wie Markierungen und die Anbringung von Schutzplanken werden in den nächsten Tagen noch ausgeführt, hieß es in einer Pressemitteilung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vollsperrung (10)Staatsstraße 2236 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.