Neue Pädagogen vereidigt
Erster Schultag, auch für Lehrer

Die neuen Lehramtsanwärter in Stadt und Landkreis wurden im Amberger Rathaus feierlich vereidigt. Bild: gsp

Amberg-Sulzbach. Auch Lehrer haben einen ersten Schultag: Direktor Peter Junge, der fachliche Leiter für das Doppelschulamt Amberg und Amberg-Sulzbach, hatte 30 Lehramtsanwärter für Grund- und Hauptschulen sowie vier Fachlehramtsanwärter zur feierlichen Vereidigung als Lehrkraft in den Amberger Rathaussaal eingeladen.

"Ihr Tag der Vereidigung ist auch ein Tag der Verantwortung", gab der Chef von 29 Grund- und 14 Mittelschulen im Raum Amberg-Sulzbach den Jung-Lehrern mit auf den Weg. Die Pädagogen würden "jetzt im Klassenzimmer vorne stehen" und "Verantwortung übernehmen".

Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny und Landrat Richard Reisinger als sogenannte rechtliche Leiter des Schulamts wünschten einen erfolgreichen Start in die berufliche Laufbahn. Cerny bezog das derzeit zu sehende Plakat "Vorsicht Schulanfänger" auch auf die neuen Lehrer: Diese sollten "die Kinder an die Hand nehmen".

Reisinger, ehemaliger Lehrer am Sulzbach-Rosenberger HCA-Gymnasium, freute sich ganz besonders, dass einige Anwärterinnen "seine" Schülerinnen waren. Außerdem wies er auf die derzeit günstige Anstellungssituation hin: "Die Gesellschaft braucht Sie als Lehrer", ist seine Überzeugung.

Vor der offiziellen Vereidigung verteilten die beiden Personalratsvorsitzenden Heinz Kotzbauer (Stadt) und Martin Sekura (Landkreis) an alle neuen Pädagogen Rosen. Lediglich drei Männer befinden sich unter den insgesamt 34 Jung-Lehrern, alle drei unterrichten an der Mittelschule.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulamt (1547)Schulen (171)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.