Seit zehn Jahren in Sulzbach-Rosenberg präsent
Werkhof feiert Geburtstag

Der Werkhof Amberg-Sulzbach sitzt im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Maxhütte. Bild: wh

Sulzbach-Rosenberg. Vor zehn Jahren ging der Werkhof Amberg-Sulzbach als gemeinschaftliches Sozialunternehmen des Regensburger Werkhofs und der Diakonie Sulzbach-Rosenberg an den Start. Zunächst mit einer Schreinerabteilung, die aus dem Vorgängerbetrieb übernommen worden ist, und dem Gebrauchtwarenhaus im ehemaligen Verwaltungsgebäude des Stahlwerks.

Später kamen ein Fuhrbetrieb für Umzüge, Abholungen und Wohnungsauflösungen, sowie eine Grünpflegeabteilung hinzu. Während die Schreinerei bald aufgegeben werden musste, konnten sich andere Bereiche gut entwickeln und teilweise sogar ausgeweitet werden.

Ein wichtiger Bereich ist laut Pressemitteilung auch die Zusammenarbeit mit den Jobcentern und der Arbeitsagentur. Mit diesen Partnern würden immer wieder Beschäftigungs- und Qualifizierungs-Maßnahmen entwickelt, um benachteiligten oder gehandicapten Menschen eine Stelle zu geben oder sie wieder fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Am Freitag, 22. Juli, feiert der Werkhof sein zehnjähriges Bestehen am Standort in der Hauptstraße mit verschiedenen Aktionen. Eingeladen sind neben Vertretern des öffentlichen und kirchlichen Lebens auch die Bürger aus Stadt und Landkreis.

Infos zu den Angeboten und Arbeitsbereichen unter: www. werkhof- regensburg.de/standorte/amberg-sulzbach. Gruppen und Schulklassen können auf Anfrage auch Führungen buchen (09661/81 48 90).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.