Tauben der Reisevereinigung Sulzbach-Rosenberg erzielen beste Ergebnisse
Mit Höchstgeschwindigkeit zurück in die Heimat

Amberg-Sulzbach Die Brieftauben der Reisevereinigung Sulzbach-Rosenberg waren trotz teilweise widrigen Wetters auch die vergangenen Wochenenden erfolgreich unterwegs.

Die Züchter der Partnervereine in der Einsatzstelle Schlicht, nämlich Adler Vilseck, Vilstalsegler Schönlind, Stürmer Seugast, Heimkehr Freihung, Vilstalboten Hahnbach sowie der beiden Sulzbach-Rosenberger Vereine Vorwärts und Brieftauben verschickten ihre Schützlinge zunächst zum vierten Preisflug nach Kaiserslautern. Die Strecke nach Hause betrug 282 Kilometer, die die Vögel bei guter Sicht und leichter Bewölkung in rund 3,5 Stunden bewältigten. Die beiden schnellsten Tauben stellte wiederum Züchter Josef Huber aus Hahnbach mit Geschwindigkeiten von 1312,160 und 1311,958 Flugmetern in der Minute. Den dritten Platz belegte eine Taube des Züchter-Duos Josef Paulus/Mike Goschler aus Weißenberg.

Wegen schlechter Wetterbedingungen in der Pfalz konnte der 5. Preisflug nicht in Saarlouis gestartet werden, sondern die Tiere wurden nach Kupferzell zurückgefahren, wo der Start erst um 15 Uhr erfolgte. Die Siegertaube mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 1303,885 m/min wurde erneut in Hahnbach registriert, dieses Mal von Züchter Ewald Rossmann. Auf den Plätzen folgten Tauben von Josef Huber und Wolfgang Burger. Die beiden Siegertauben belegten auch im Regionalverband die beiden ersten Plätze. Der sechste Preisflug wurde in Hockenheim gestartet, nachdem ein Auflassen in Saarlouis erneut nicht möglich war. Der Flug brachte ein überragendes Ergebnis für Josef Huber aus Hahnbach, denn er konnte die sechs schnellsten Tauben in seinem Schlag registrieren. Auch im Regionalverband 653 der Gruppe Süd, dem die Reisevereinigungen Sulzbach-Rosenberg, Hirschau-Weiden, und Nabburg angehören, hatte Huber die fünf schnellsten von insgesamt 3386 Tauben. Beim nächsten Flug soll es nach Bettembourg in Luxemburg gehen, was für die Tauben ein Flugstrecke von rund 400 Kilometern bedeutet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.