Über vier Millionen Tagestouristen in Stadt und Landkreis
Wichtiger Wirtschaftsfaktor

Die Plättenfahrten als touristische Attraktion in der Vilsstadt erfreuen sich nach wie vor großer

4,2 Millionen Tagestouristen zählten der Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Amberg im Jahr 2014. Das geht aus einer Studie der renommierten Münchener dwif-Consulting GmbH hervor. Damit ist der Tourismus ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Region. Landkreis und Stadt hatten die Untersuchung eigens in Auftrag gegeben.

"Der Tourismus wird leider zu oft unterschätzt. Mit der Studie wollten wir deshalb den Wirtschaftsfaktor Tourismus explizit herausstellen, sprich was der Tourismus der Region an Umsatz bringt und wer letztendlich davon profitiert", sagte der Landrat bei der Vorstellung der Studie. Laut dieser Untersuchung brachte der Tourismus im vergangenen Jahr 140,7 Millionen Euro an Umsatz.

"Am meisten profitieren vom Tourismus das Gastgewerbe und der Einzelhandel", ergänzt Tourismusreferent Hubert Zaremba und ist überzeugt, dass bei optimaler Servicequalität, beide Bereiche daraus künftig noch mehr Kapital schlagen können.

In der Studie der dwif-Consulting GmbH sind - anders als bei den sonst veröffentlichten Tourismuszahlen - sämtliche Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben aufgeführt, also inklusive der Privatvermieter und Campingbetriebe. "Jetzt haben wir auch mal ein realistischeres Bild der Übernachtungszahlen für die Region", freut sich Zaremba über die Ergebnisse der Studie. 541 000 Übernachtungen waren es demnach im vergangenen Jahr im Amberg-Sulzbacher Land.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hotel (30)Touristen (7)Herbergen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.