Verkehrsunfall zwischen Hirschau und Kohlberg
Mutter und Tochter verunglückt

(Foto: gf)

Hirschau. Zwei Frauen aus Weiden, Mutter und Tochter, kamen am Mittwoch, 7. September, zwischen Hirschau und Kohlberg von der Straße ab. Die beiden Frauen wurden bei dem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2238, fast genau an der Landkreisgrenze, nach Auskunft der Polizei leicht und mittelschwer verletzt.

Die 21-jährige Fahrerin war gegen 11.30 Uhr mit ihrem Skoda Fabia Richtung Hirschau unterwegs und geriet nach rechts auf das Bankett. Sie steuerte zwar dagegen, doch das Auto rutschte die Straßenböschung hinunter und blieb im Gebüsch des angrenzenden Waldes stecken. Rettungssanitäter, Notarzt und Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Schnaittenbach, Hirschau und Ehenfeld befreiten die Frauen aus ihrer misslichen Lage. Das BRK brachte die leicht verletzte 21-Jährige in das Amberger Krankenhaus. Da bei der Mutter Rücken- oder innere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, entschied der Notarzt, sie mit dem Rettungshubschrauber Christoph 80 ins Klinikum St. Marien zu fliegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.