Was im nächsten Schuljahr neu ist
Schwung im Rektoren-Karussell

Der Hahnbacher Rektor Heinz Meinl wird neuer Koordinator für den Mittelschulverbund Obere Vils/Ehenbach. Archivbild: tat

Wenn die Mittelschule Freudenberg im September keine 5. Klasse mehr bilden kann, weil nur noch fünf Schüler da sind, ist sie dann die nächste, die den Illschwanger Weg geht? Kann sein, muss aber nicht, sagt das Schulamt.

Amberg-Sulzbach. Bei der Mittelschule Illschwang fing es so an, dass nicht mehr genügend Kinder da waren, um Klassen zu bilden. Die restlichen mussten nach Sulzbach-Rosenberg wechseln, die Illschwanger Mittelschule erhielt den Status "ruhend". Heuer wurde sie komplett aufgelöst.

Die fünf Freudenberger Fünftklässler, die nach den Übertritten noch übrig waren, gehen ab September nach Kümmersbruck. Ob das auch die kommenden Jahre so sein wird, lässt sich laut Schulamtsleiter Peter Junge noch nicht absehen. Die Zahl der Kinder in der Grundschule Freudenberg steige, was Hoffnung mache. Aber es sei nicht vorhersehbar, welche Situation sich nächstes Jahr ergebe. Eventuell könnte es über die anderen Standorte im Schulverbund Unteres Vilstal ausgeglichen werden, wenn Freudenberg knapp unter der Zahl von 15 Schüler liege, die für die Klassenbildung die gängige Grenze ist. "Letztlich entscheidet das der Verbundkoordinator, das Schulamt kann da nur Vorschläge machen", betont Junge. Es gehe dann darum, welche Fahrten Sinn machen, "auch für die Eltern". Der Schulamtsdirektor ist sich trotzdem sicher, dass es richtig war, 2010 die Mittelschulverbünde einzurichten. "Ohne sie hätten wir heute schon drei oder vier Mittelschulen weniger."

Einen neuen Koordinator gibt es für den Schulverbund Obere Vils/Ehenbach, da dort der Vilsecker Rektor Franz Dirmeier, der dieses Amt bisher ausübte, in den Ruhestand geht. Sein Nachfolger wird Heinz Meinl (Hahnbach).

Überhaupt dreht sich heuer das Rektorenkarussell wieder mit viel Schwung, wie Peter Junge im AZ-Gespräch zu den Neuerungen im nächsten Schuljahr erläutert. So geht an der Grund- und Mittelschule Vilseck nicht nur Dirmeier in Pension, sondern auch seine Stellvertreterin Anna Metz. Neue Rektorin wird Petra Ligensa, bisher Konrektorin an der Pestalozzi-Grundschule in Sulzbach-Rosenberg. Als Konrektor kommt Lehrer Peter Großmann (Hahnbach).

Die Pestalozzi-Grundschule bekommt ebenfalls zwei neue Gesichter an der Spitze, da auch Rektor Alfred Steindl in den Ruhestand geht. Es kommen Gunda Köstler, zuvor Rektorin in Lauterhofen und früher in Königstein, sowie als ihre Stellvertreterin Lehrerin Claudia Hammer, die einige Zeit in Oberbayern eingesetzt war. Auf dem Rektorenposten der Grund- und Mittelschule Hirschau folgt auf Hans Meindl (Ruhestand) die Auerbacher GrundschulKonrektorin Birgit Härtl. Deren bisheriges Amt übernimmt Lehrerin Stefanie Lutye-Küst aus Auerbach.

Die Grund- und Mittelschule Hahnbach braucht einen neuen Konrektor, da Günther Paul als Schulleiter nach Weiherhammer wechselt. Es kommt Lehrer Stefan Ottmann von der Amberger Dreifaltigkeitsschule 2. Noch unklar ist, wer Konrektor an der Grundschule Königstein/Edelsfeld wird. Er soll die Edelsfelder Schule mit betreuen, die nach dem Abgang von Rektorin Brigitte Prochaska von Königstein aus mitgeführt wird. Dadurch kommt das Gesamtgebilde auf über 180 Schüler und hat wieder Anspruch auf eine Konrektorenstelle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.