Zehn Schüler nehmen an Fortbildung in Irland teil
Lernen und arbeiten

Die Schüler des beruflichen Schulzentrums Sulzbach-Rosenberg mit Studienrätin Marianne König (links), die sie begleitete, vor dem Grennan College in Thomastown. Bild: hfz

Amberg-Sulzbach. Zehn Schüler der Klassen der Kaufleute für Büromanagement, Bürokaufleute und Industriekaufleute des beruflichen Schulzentrums Sulzbach-Rosenberg waren in Begleitung von Studienrätin Marianne König ins County Kilkenny gereist. Die Gruppe nahm an der EU-gestützten Fortbildung "Lernen, Arbeiten und Leben in Irland" teil und absolvierte einen einwöchigen Business English Course am Grennan College in Thomastown.

Außerdem stand noch ein zweiwöchiges Praktikum im Bürobereich eines Betriebes auf dem Programm. Doch auch abseits von Lernen und Arbeiten war einiges geboten. Besichtigt wurden die Dunmore Cave, das Hook Lighthouse, der Duncannon Beach und Dublin. Bei wöchentlichen Treffen in einem Pub tauschten sich die Schüler über ihre Erlebnisse aus und genossen Live-Musik. Außerdem bekamen sie eine Einführung in das Spielen der Bodhrán, einer irischen Rahmentrommel. Den Alltag in Irland lernten die Schüler in ihren Gastfamilien kennen. Als sprachliche und interkulturelle Vorbereitung auf die Reise hatte es einen E-Learning-Kurs gegeben. Um das Fortbildungsprogramm in Irland kümmerte sich die Partnerorganisation Language XChange Ireland.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.