Ehrung der besten Absolventen der Berufsschule Sulzbach-Rosenberg
Preise für Leistungselite

Kreishandwerksmeister Johann Weber, der Vorsitzende der Freunde der Berufsschule, Gerhard Pilz, Bürgermeister Martin Preuß, IHK-Geschäftsführer Johann Schmalzl, Landrat Richard Reisinger und Schulleiter Bernhard Kleierl (hintere Reihe von links) gratulierten den elf Absolventen. Bild: hfz

Sie alle haben in ihrer Ausbildung Spitzenleistungen gebracht. Dafür wurden die besten Absolventen des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Sulzbach-Rosenberg nun im König-Ruprecht-Saal des Landratsamtes mit Preisen bedacht.

Amberg-Sulzbach. Landrat Richard Reisinger prophezeite den jungen Menschen beste Berufsaussichten: "Die Gesellschaft braucht Sie dringender als je zuvor, Menschen, die professionell ein Handwerk ausüben, die eine gefragte Dienstleistung anbieten oder sich den Menschen zuwenden." Jeder von uns habe schon die Erfahrung gemacht, dass man mitunter leichter einen Facharzttermin bekommen könne, als zeitnah eine handwerkliche oder sonstige solide fachliche Dienstleistung.

Schulleiter Bernhard Kleierl lobte Leistungswille, Ehrgeiz und Fleiß der Absolventen. Die bestmögliche Umsetzung des Erlernten in die Praxis führe nicht nur zu persönlichem und beruflichem Erfolg, sondern mache berufliche Bildung für unsere Gesellschaft, unsere Wirtschaft und unseren Wohlstand in Amberg-Sulzbach wichtig und wertvoll, betonte Kleierl in seiner Rede. Er hob auch hervor, dass stolze 54 der 188 Absolventen der Berufsschule in Sulzbach-Rosenberg mit einer Gesamtnote von 1,5 und besser abschlossen.

Die Besten ihres Fachs erhielten nun Preise von der Regierung der Oberpfalz, vom Landkreis und dem Zweckverband Berufsschulen Amberg-Sulzbach. Dazu baten Landrat Reisinger, Schulleiter Kleierl und der Amberger Bürgermeister Martin Preuß die Absolventen nach vorne, um ihnen die Urkunden, ein Geldgeschenk sowie einen süßen Gruß des Landkreises zu überreichen. Umrahmt wurde der Festakt vom Vokalensemble Vox Aeterna, bestehend aus Ex-Schülern des Max-Reger-Gymnasiums Amberg. Staatspreise gingen an Marie-Celeste Göpfert (Fachverkäuferin Lebensmittelhandwerk, Fleischerei), Marina Kodalle (Bürokauffrau), Ann-Katrin Reichl (Staatlich geprüfte Assistentin für Ernährung und Versorgung), Tobias Weiß (Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik). Kreispreise: Maria Berndt (Staatlich geprüfte Kinderpflegerin), Verena Meißner (Staatlich geprüfte Sozialbetreuerin und Pflegefachhelferin), Sabrina Scharl (Staatlich geprüfte Assistentin für Ernährung und Versorgung). Zweckverbandspreise: Felix Ehrmann (Kfz-Mechatroniker, Pkw), Franziska Karg (Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen), Michael Küspert (Fleischer), Katharina Maderer (Industriekauffrau).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.