Landkreis Amberg-Sulzbach und Solarenergieförderverein stoßen mit Infoabend auf großes Interesse
Steuer auf Sonnenstrom: Eigentlich ist es ganz einfach

Amberg-Sulzbach. Dass die steuerliche Seite einer Photovoltaik-Anlage kompliziert sein kann, wussten die rund 70 Zuhörer im König-Ruprecht-Saal des Landratsamtes bereits vor der Informations-Veranstaltung. Wirtschaftsprüferin Helga Beer allerdings beschwichtigte während ihres Vortrags: "Es ändert sich zwar ständig etwas, aber eigentlich ist es doch ganz einfach".

So gab die Fachfrau laut Pressemitteilung den Interessierten zahlreiche Tipps und Tricks zu Themen wie Kleinunternehmerregelung, Einkommensteuer, Mehrwertsteuer, Finanzamt-Vordrucke und vieles mehr mit auf den Weg. Die Veranstalter, der Solarenergieförderverein in Kooperation mit der Klimaschutzkoordinatorin des Landkreises, Katharina List, hatten zudem nach Helga Beers Ausführungen noch ausreichend Zeit für Rückfragen eingeräumt, um keine ratlosen Gesichter zurückzulassen und alle Fragen klären zu können.

Intensiv wurde diskutiert, welches Steuermodell am günstigsten, welche Variante am wirtschaftlichsten oder schlicht welche Möglichkeit am einfachsten für Photovoltaikanlagen-Betreiber mit Eigenverbrauchsregelung ist. Auch Landrat Richard Reisinger, Gastgeber und Hausherr des Abends, zeigte sich äußerst interessiert an diesem Thema und betonte, dass sich diese Veranstaltung einwandfrei in die Klimaschutzbemühungen des Landkreises einfüge.

Besonders begehrt waren am Ende des Abends die Infoblätter, die das Thema Photovoltaik und Steuern einfach und knapp zusammenfassen, aufgelegt vom Solarenergieförderverein. Diese sind auch im Nachgang kostenlos beim Solarenergieförderverein oder in der ZEN-Geschäftsstelle in Ensdorf erhältlich.

Aufgrund der großen Nachfrage wird eine thematisch ähnliche Veranstaltung voraussichtlich Ende des Jahres erneut angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Steuern (27)Photovoltaik (37)Helga Beer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.