Das gute alte Sportabzeichen boomt
Fitte Schüler sorgen für Rekord

Gewinner des Wanderpokals bei den Vereinen waren der VSV Kemnath und die TG Tirschenreuth. Bild: kro
Freizeit
Kreis Tirschenreuth
03.05.2016
35
0

Das gute alte Sportabzeichen boomt. 2261 wurden im vergangenen Jahr abgelegt. Vor allem in den Schulen. Dafür gab es dann auch zwei Landessieger.

Mitterteich. Sensationeller Run im BLSV-Kreis Tirschenreuth: 2059 Kinder und Jugendliche sowie 202 Erwachsene legten das Sportabzeichen ab. 20 Schulen nahmen an dem Wettbewerb teil. Die Fichtelnaabtal-Mittelschule Ebnath-Neusorg, die Realschule im Stiftland aus Waldsassen und die Staatliche Realschule Kemnath stellten drei Bezirkssieger, die Waldsassener und die Kemnather wurden zudem in ihren Kategorien sogar Landessieger. Dies gab es noch nie in der Geschichte des BLSV-Kreises Tirschenreuth.

Bei den Sportvereinen mit mehr als 500 Mitgliedern stellte der TV Waldsassen mit 50 Sportabzeichen die Meisten, vor der TG Tirschenreuth (43) und dem TSV Pechbrunn (37). Bei den Vereinen unter 500 Mitglieder siegte der TuS Pullenreuth mit 40 Sportabzeichen vor dem VSV Kemnath (18) und dem ATS Mitterteich (14). Gewinner des Wanderpokals bei den "großen Vereinen" ist die TG Tirschenreuth, bei den "kleinen Vereinen" VSV Kemnath. In dieser speziellen Wertung werden die erworbenen Sportabzeichen im Verhältnis zu der Mitgliederanzahl berechnet. Jeweils zum 25. Male legten Antja Lautner (VSV Kemnath) und Marion Jendrusch (TuS Pullenreuth) das Deutsche Sportabzeichen ab, dafür erhielten sie eine Extra-Urkunde.

Landrats-Stellvertreter Roland Grillmeier betonte die hervorragende Arbeit im BLSV-Kreis und an den Schulen. Es sei enorm wichtig, dass noch viel mehr Lehrer heimatnah eingesetzt werden könnten. "Sie werden auch in den Vereinen gebraucht." Auch in den Sportvereinen untereinander, müsse mehr zusammen gearbeitet werden, nur so könne die Region stärker gemacht werden.

Die Sparkasse Oberpfalz Nord bezuschusst jedes Jugendsportabzeichen mit 1,50 Euro, so dass heuer 3088,50 Euro an die Vereine und Schulen ausgeschüttet wurden. Seit 2001 hat damit die Sparkasse das Jugendsportabzeichen mit rund 50 000 Euro unterstützt. Filialleiter Thomas Böhm sah darin eine gute Investition. Für den Arbeitskreis Schule und Sport im Verein verwies German Helgert darauf, dass das Sportabzeichen eine Art "Kompetenz-Orientierung" gebe. Helgert mahnte aber auch die Politik an, für geeignete Sportstätten zu sorgen. Nur dann sind wir in der Lage, sportlich erfolgreich zu sein." Maria Zwickenpflug berichtete, dass im BLSV-Bezirk 12 364 Sportabzeichen abgelegt wurden, fast 200 mehr als im Vorjahr. Diese Steigerung sei also vor allem dem BLSV-Kreis Tirschenreuth zu verdanken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.