Eine Reise durch Europa
Mit Diaprojektor und Mikrofon auf großer Tour

Vor 40 Jahren ist dieses Bild entstanden. Es zeigt den Blick auf Portoferraio, der Hauptstadt von Elba. Bild: Arbter
Freizeit
Kreis Tirschenreuth
23.02.2016
60
0

Seit 15 Jahren sind die Reisereportagen von Dr. Klaus Arbter ein fester Posten im Programm der Volkshochschule. Um seine Gäste zu fesseln, braucht er nicht mehr als einen Diaprojektor und ein Mikrofon. Am Donnerstag geht er wieder auf Tour - vielleicht das letzte Mal.

Tirschenreuth. An diesem Abend nimmt er um 19.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes seine Reisegruppe mit auf einen Trip durch Teile Europas. Die Tour beginnt praktisch vor der Haustüre, geht in Deutschland nach Franken, in die Eifel, nach Mecklenburg-Vorpommern und ins Alpenvorland.

Die Route führt weiter über Österreich (Wachau), Ex-Jugoslawien (Adria-Küste in Kroatien) und Griechenland (Meteora-Klöster). In Skandinavien besucht die Reisegruppe den Preikestolen in Norwegen und die waldreichen Weiten Schwedens. In Irland wird Station in Galway mit seiner imposanten Kathedrale gemacht, in Schottland macht Arbter einen Abstecher in die Highlands.

In Frankreich ist das Zentralmassiv der Seealpen Ziel, in Spanien geht es in die Pyrenäen, an die Costa Brava und nach Toledo. Italien ist das erklärte Lieblingsziel des Europabummlers Klaus Arbter. "Italien bietet alles, was ich schätze: nette Menschen, tolles Klima, vielfältige Kunst, gutes Essen und grandiose Landschaften." Arbter lädt in die Toskana und dort nach Florenz oder Siena ein, bevor es wieder zurück in die Heimat geht. Aus der Toskana stammen die neuesten Dias, die er vor zwei Jahren aufgenommen hat. Auch das älteste Bild stammt aus dieser Ecke Italiens und zeigt einen Blick auf Portoferraio, der Hauptstadt der Insel Elba. Etwa 200 Dias, das sind ein Prozent seines Bildbestandes, hat der Autor an dem Abend dabei. Dazu spricht er frei. In der Pause werden im Foyer Leckerbissen von heimischen Fischen sowie Rot- und Weißwein angeboten. Der Eintritt beträgt drei Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.