"Kompetenznetzwerk Wohnberatung - Mein Daheim"
Landkreis Tirschenreuth bestes Praxis-Beispiel für Wohnberatung

Politik
Kreis Tirschenreuth
29.02.2016
48
0

Tirschenreuth. Wenn es um "Besser Leben im Alter" geht, dann ist der Landkreis Vorreiter. Allein in der eigens geschaffenen Musterwohnung im Tirschenreuther Rosenweg hat Wohnberaterin Anita Busch in den vergangenen Jahren 485 Besucher gezählt. Sie ließen sich zeigen, wie durch Technik ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden leichter wird.

Das mit 200 000 Euro vom Bund geförderte Modellvorhaben ist mittlerweile ausgelaufen - findet aber eine Fortsetzung. Die heißt "Kompetenznetzwerk Wohnberatung - Mein Daheim" und wird für die nächsten zwei Jahre vom bayerischen Sozialministerium mit 40 000 Euro gefördert. Damit sollen flächendeckend ehrenamtliche Wohnberater als Ansprechpartner in den Gemeinden gefunden werden.

Welchen Stellenwert das Thema beim Sozialministerium hat, zeigt auch die eigens geschaffene Agentur zum Aufbau derartiger Beratungsstellen. Und weil Tirschenreuth als "Best-Practice"-Beispiel gilt, läuft am Dienstag, 1. März, im Landratsamt eine oberpfalzweite Informationstagung. Da wird dann auch die Tirschenreuther Musterwohnung ein Praxis-Beispiel sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wohnberatung (3)Kompetenznetzwerk Wohnberatung (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.