Amt für Landwirtschaft: Frist für Mehrfachantrag endet am 17. Mai
Online geht's schneller

Viele Landwirte nutzen die Vorteile der Betreuten Eingabestation am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth. Bild: hfz

Tirschenreuth. Rund 106 000 Landwirte in Bayern werden heuer den Mehrfachantrag stellen. Die Frist läuft am 17. Mai aus. Da müssen sich auch die Tirschenreuther Landwirte langsam sputen.

Die Mehrfachantragstellung für Landwirte ist in vollem Gange. "Wichtig ist, dass jeder Landwirt seinen Besprechungstermin einhält, den er mit seinen Antragsunterlagen erhalten hat", informiert Wolfgang Keck, Abteilungsleiter Förderung vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. "Wer verspätet kommt, muss mit Wartezeiten rechnen." Oder auch, dass er an einem Tag mit zu großem Andrang wieder nach Hause geschickt wird.

Denjenigen, die ihren Termin bislang nicht wahrnehmen konnten, empfiehlt das Amt dringend eine schnellstmögliche, möglichst elektronische Abgabe ihres Antrags, damit der Sachbearbeiter diesen noch vor Ende der Antragsfrist auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit prüfen kann.

Hilfe beim Ausfüllen


Landwirte, die bisher in

Papierform Antrag gestellt haben, können im Amt mit Unterstützung durch einen Mitarbeiter die Online-Antragstellung erlernen und direkt durchführen. Die Zugangs-PIN, eine sechsstellige Nummer, die jeder Landwirt auch für die HI-Tier braucht, darf daher keiner, der seinen Antrag noch nicht Online abgeschickt hat, zu seinem Besprechungstermin vergessen.

Zu den ökologischen Vorrangflächen muss jeder Landwirt beachten, dass Stickstoff bindende Pflanzen, die als ökologische Vorrangflächen beantragt werden, in allen Fällen bis zum 15. Mai ausgesät werden. Das gilt auch für großkörnige Leguminosen. "Ausnahmen sind nicht möglich", weiß Wolfgang Keck.

Weitere Informationen auf der Homepage des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unter www.aelf-ti.bayern.de oder unter Telefon 09631/7988-0.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.