Auffrischungskurs
Jürgen Kreuzer bereitet Eltern auf Notfälle mit Kindern vor

Die Erste Hilfe darf nicht verlernt werden. Ein einmal besuchter Kurs reicht nicht. Die Feuerwehr widmete sich deshalb bei einem Auffrischungskurs dem allgemeinen Wissen und insbesondere der Ersten Hilfe bei Kindern und Säuglingen.

Die Brandschützer müssen notfalls lebenserhaltende Maßnahmen ergreifen, noch mehr gefordert sind bei Kindern die Mütter. Kommandant Wolfgang Zaus lud deshalb auch sie zur Erweiterung und Vertiefung der Grundkenntnisse ein. Jürgen Kreuzer (rechts) ist sowohl Mitglied der Feuerwehr als auch Sanitätsausbilder bei der Bergwacht und Helfer vor Ort. Den Schwerpunkt legte er am Donnerstag auf die Reanimation von Kleinkindern und den Maßnahmen beim Verschlucken von Gegenständen. Zwei Säuglings- und zwei Kleinkinderpuppen hatte er für praktische Übungen mitgebracht, ebenso Informationsmaterial für die 27 Teilnehmer. Zaus' Dank galt Steffi Greger und Matthias Melzner für die Vorbereitung des Informationsabends im Gerätehaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1103)erste Hilfe (59)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.