BRK-Nachwuchs aus Erbendorf gewinnt den Jugendrotkreuz-Wettbewerb auf Bezirksebene
Bambini reisen zum Landesentscheid

Fantastisch schlugen sich die Jugendrotkreuz-Gruppen aus dem Landkreis Tirschenreuth beim Bezirkswettbewerb in Landshut. Erbendorf siegte, aber auch die weiteren Platzierungen überzeugten. Bild: hfz
Vermischtes
Kreis Tirschenreuth
20.06.2016
104
0

Tirschenreuth. Die Erstplatzierten beim Jugendrotkreuz-Wettbewerb des Kreisverbandes starteten beim Bezirkswettbewerb in Landshut und bewiesen ihr Können und Wissen. Die Bambinis aus Erbendorf belegten dabei erneut den ersten Platz und vertreten damit den Bezirksverband beim Landeswettbewerb.

Nach dem Check-In am Hans-Leinberger-Gymnasium in Landshut, dem Bezug der Zelte und der offiziellen Begrüßung hieß es noch, die Kreativität zum Thema "Zeitreise" unter Beweis zu stellen. Am Samstag wurde ab halb neun der Wettbewerbs-Parcours quer durch Landshut absolviert.

An den Stationen Erste Hilfe in Theorie und Praxis, Fun & Action, Musisch, Interkulturell, Spiel & Spaß, Film und Fernsehen ging es um Allgemein- und spezielles Rotkreuzwissen. Dabei mussten sich die Teilnehmer als Team unter Beweis stellen. Am Nachmittag wurde den Kindern und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm geboten, dass am Abend mit einer imposanten Show seinen Höhepunkt fand. Am Sonntag stand nach dem gemeinsamen Frühstück die Siegerehrung an. Zusammen mit ihren Betreuern fieberten alle Gruppen aus der ganzen Oberpfalz und Niederbayern den Ergebnissen entgegen. Die Bambini aus Erbendorf (Jahrgänge 2007 bis 2010) unter der Leitung von Monika Stahl konnten den ersten Platz verteidigen und reist damit weiter zum Landeswettbewerb. In Stufe I (2004 - 2006) erreichte die Gruppe aus Kemnath den fünften Platz von 12 Gruppen. "Die wilden Füchse" aus Waldsassen erreichten den 3. Platz in Stufe II (2000 - 2003) von 13 Gruppen und Stufe III (1989 - 1999) aus Kemnath den 10. Platz. Mitten im Geschehen war auch die Leiterin der Jugendarbeit im Kreisverband, Natalie Wölfl, die als Schiedsrichterin anreiste und ihren Gruppen kräftig die Daumen drückte. Neben Urkunde und Medaille reisten alle Gruppen mit tollen Erlebnissen nach Hause.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.